MyMz
Anzeige

Sport

Schüler messen

Bei den fünften Stadtmeisterschaften in Neumarkt traten Schüler aus Grundschulen und weiterführenden Schulen an.
Von Gerhard Hahn

Bei der fünften Ausgabe der Handball-Stadtmeisterschaft der Neumarkter Schulen wurde die Mannschaft mit den roten Trikots Vizemeister. Foto: Gerhard Hahn
Bei der fünften Ausgabe der Handball-Stadtmeisterschaft der Neumarkter Schulen wurde die Mannschaft mit den roten Trikots Vizemeister. Foto: Gerhard Hahn

Neumarkt.Nach einer Idee von Ralf Stagat, Handball-Abteilungsleiter der DJK Neumarkt, entstanden die „Stadtmeisterschaften der Neumarkter Schulen im Handball“ und wurden jetzt zum fünften Mal in Serie in der Sporthalle der Mittelschule West ausgetragen. Die DJK Neumarkt Vampires Handballer richteten die Spiele wie gewohnt auch heuer wieder an zwei Vormittagen aus.

Stagat betonte auch am zweiten Tag bei der Begrüßung der jüngeren Schüler der Grundschulen die große Unterstützung der Schulleitungen sowie der Stadt Neumarkt, auch in Neumarkt für junge Handballer zu werben.

Die weiterführenden Schulen starteten am Montag mit neun Mannschaften in drei Altersklassen. Die Knabenrealschule holte sich die Wertung fünfte Klasse männlich, vor dem Ostendorfer Gymnasium und dem Willibald-Gluck-Gymnasium. Bei den sechsten Klassen gewann ebenfalls die KRS. Auch die weitere Reihung blieb die Gleiche. In der Klasse „weiblich gemischt der 5./6. Klassen“ lag die Mittelschule Weinbergerstraße ganz vorne, noch vor den beiden Jahrgangsstufen des Ostendorfer Gymnasiums.

Highlight der Stadtmeisterschaften war die Ausspielung eines Sonderpreises. Der Albrecht-Dürer-Flughafen Nürnberg spendierte zwei Gutscheine für eine Flughafenführung für je 45 Personen, die die Sportlehrer mit einem Siebenmeter-Werfen ausspielten. Gewinner wurden das Ostendorfer Gymnasium und die Mittelschule Weinberger Straße. Eigentlich waren alle Spieler und Spielerinnen Sieger, denn jedes Team bekam einen Pokal, gefüllt mit Schokobons.

Die Grundschulen traten am Dienstag mit Bräugasse, Holzheim, Theo-Betz, Wolfstein und Sengenthal an. Die beiden letzteren gehen schon zum fünften Mal an den Start. Gespielt wurde wieder, je zweimal zehn Minuten. Es wurden spannende Handballspiele und die Sieger standen bis zum Schluss nicht fest. Lediglich die Grundschule aus Holzheim konnte sich mit 5:1 Punkten von den anderen Mannschaften absetzen.

Wegen der vielen Unentschieden folgten drei Teams mit je 3:3 Punkten, wobei Titelverteidiger Wolfstein am Ende auf Grund des Torverhältnisses Rang vier belegte. Die Bräugasse und die Theo-Betz-Grundschule lagen vor den Siedlern. Etwas unglücklich waren die Gäste aus Sengenthal mit 1:5 Punkten. Sie hatten sich mehr ausgerechnet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht