MyMz
Anzeige

Dank Wette: Mehr als 70 Sternsinger

In Postbauer-Heng waren in diesem Jahr außergewöhnlich viele Jugendliche unterwegs – und eine Gruppe Erwachsener.

Pfarrer Fiedler ehrte auch Sternsinger, die seit vielen Jahren dabei sind.
Pfarrer Fiedler ehrte auch Sternsinger, die seit vielen Jahren dabei sind. Foto: Fischer

Postbauer-Heng.Mehr als 70 Sternsinger aus der Pfarrei St. Elisabeth Postbauer-Heng waren in diesem Jahr unterwegs. Die große Anzahl kam auch durch eine Wette vom örtlichen Pfarrer Markus Fiedler zustande. Er hatte behauptet, dass es die Jugendlichen nicht schaffen, mindestens 50 Sternsinger zusammenzubringen. Als Wettpateunterstützte ihn Bürgermeister Horst Kratzer. Auch er werde sich verkleiden, ließ er verlautbaren.

Die Wette verlor der Geistliche haushoch – löste deshalb seine Wettschuld ein: Er war mit Bürgermeister Horst Kratzer, Pfarrerin Cornelia Dinkel und Pfarrer Hermann Dinkel, sowie Gemeindereferentin Renate Seitz und Hund Lupi (als Kamel) als Sternsinger unterwegs. Gefeierter Star beim großen Auftritt war aber Hündin Lupi. Sie stahl den Geistlichen und dem schwarz geschminkten Bürgermeister die Show.

Ein Video von der eingelösten Wette sehen Sie hier:

Postbauer-Hengs Pfarrer Markus Fiedler löste seine Wette ein.

Im Gottesdienst am Dreikönigstag mit der Band Kirchenwecker ehrte Fiedler Sternsinger, die seit vielen Jahren unterwegs sind. (njf)

Zum königlichen Auftritt gehört auch die richtige Ausstattung dazu:

Alle Informationen zur bundesweiten Aussendungsfeier der Sternsinger in Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht