MyMz
Anzeige

Verein

ASC Sengenthal verjüngt sich im Vorstand

Es läuft derzeit rund, doch es gab auch Mitgliederschwund. Bei gewissen Punkten soll ein wenig aufs Sparen geachtet werden.
Andreas Meyer

Die beiden Vorsitzenden des ASC Sengenthal, Sabine Beer und Stefan König (hi. 2. v. links und 2. v. rechts), ehrten zusammen mit Bürgermeister Werner Brandenburger langjährige und treue ASC Mitglieder mit Urkunden und Vereinsnadeln.  Foto: Andreas Meyer
Die beiden Vorsitzenden des ASC Sengenthal, Sabine Beer und Stefan König (hi. 2. v. links und 2. v. rechts), ehrten zusammen mit Bürgermeister Werner Brandenburger langjährige und treue ASC Mitglieder mit Urkunden und Vereinsnadeln. Foto: Andreas Meyer

Sengenthal.Die Frontfrau Sabine Beer an der Spitze des ASC Hauptvereines ließ sich nochmal zwei Jahre für das Amt des 1. Vorsitzenden in der ASC Sportheimgaststätte wählen. Da Stellvertreter Stefan König nach zehn Jahren nicht mehr zur Verfügung stand, schlüpften mit Sebastian Meier und Fabian Bengl zwei junge Nachwuchskräfte in die Rolle der Stellvertreter.

Die 41 anwesenden Mitglieder gedachten bei einer Gedenkminute des Gründungsmitglieds und Ehrenvorsitzenden Hans Holzammer. Über viele Jahre war er der Motor gerade beim Sportheimbau in den siebziger Jahren und ein großer Gönner des Vereins.

Trotz Mitgliederschwund laufe es derzeit gut in den vier Abteilungen. Um 40 Mitglieder auf 514 schrumpfte die Zahl gegenüber dem Vorjahr (554), so die 1. Vorsitzende. Wichtig, so Beer sei es, Jugendliche zeitig in die Vereinsarbeit einzubinden. In der Tennisabteilung, so Beer, konnte durch viel Eigenleistung der Mitglieder die Erneuerung der Beregnungsanlage installiert und in Betrieb genommen werden. In der Fußballabteilung gibt es immer wieder Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten – dafür werden Helfer gesucht.

Kirwa gut gestemmt

Zum Kegeln: Als kleinste Abteilung mit derzeit 24 Mitgliedern stemmt sie jedes Jahr die Sengenthaler Kirwa mit einem Kirwakegeln, Baumschätzen und Baumverlosung. In der Gymnastikabteilung gab es vor allem im Kinderturnbereich einen Zuwachs. Die größte Abteilung mit über 200 Mitgliedern bietet 17 Kurse – vom Eltern-Kind-Turnen bis zur Seniorengymnastik. Erfreulich sei, dass auswärtige Gäste den Gymnastikraum nutzen, wie die Firma Bögl, die wöchentlich ihren Betriebssport beim ASC abhalten.

Die ASC Sportschützenabteilung ruht weiterhin. Seit Februar 2019 hat man mit dem Ehepaar Foteini und Fotius Dimogianni einen neuen Pächter für die Sportheimgaststätte. Vorausschauend kündigte Beer eine Renovierungsmaßnahme in der Küche an. Die Erneuerung der Lüftungsanlage wurde schon um ein Jahr verschoben, jetzt muss gehandelt werden, so Beer. Ebenso sei die im Mai 2018 eingeführte Datenschutzgrundverordnung noch nicht endgültig abgeschlossen.Bei allen Sponsoren, Freunde, Gönnern und der Gemeinde Sengenthal bedankte sich die Vorsitzende Sabine Beer sehr herzlich für die jährlichen Zuwendungen. Kassier Gabi Wutz berichtete von einer positiven Jahresbilanz. Die ständig steigenden Unterhaltskosten, wie Strom, Gas und Wasser belasten allerdings die Kasse enorm, deshalb müsse sparsam gearbeitet werden, so Wutz. Die Kassenprüfer Günther Walbert und Angelika Feßmann bestätigten eine tadellose Kassenführung, der Vorstand wurde entlastet.

Es gab außerdem 42 Ehrungen, die an diesem Abend vorgenommen wurden: Mit Urkunden und Anstecknadeln in Bronze Silber, Gold und mit Goldkranz wurden geehrt, für 15 Jahre: Timo Hufnagl, Christian Gold, Dominic Thumann, Laura Rambach, Lisa Kühnlein, Niklas Ochsenkühn, Felix Grgan und Moritz Kerl. Für 20 Jahre: Sebastian Meier, Karlheinz Hollnberger, Fabian Bengl, Heike König, Alexander Graml und Günther Bengl. Für 25 Jahre: Michael Kölbl, Grete Seitz, Hirteis Elisabeth, Thomas Lenk, Jean-Paul Wutz und Maria Rupp.

55 Jahre dem Verein treu

Für 30 Jahre: Renate Dotzer, Anna Inzenhofer, Carmen Iglesias, Tina Kus und Renate Walbert. Für 35 Jahre: Maria Baum, Günter Seitz und Peter Till. Für 40 Jahre: Jörg Feßmann, Reinhard Lang, Evelin Wolf, Jürgen Rupp und Hans Schreiber.

Für 55 Jahre ausgezeichnet wurden folgende Mitglieder: Wolfgang Damas, Norbert Friede, Josef Lang, Karl Lenk, Klaus Pröpster, Ludwig Rupp, Karl Sellerer, Michael Wittmann und Wolfgang Wutz.

Kurz & knapp

  • Neuwahl: Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzende bleibt Sabine Beer, als Stellvertreter wurden Sebastian Meier und Fabian Bengl (beide neu) gewählt. Kassier bleibt Gabi Wutz, Schriftführer Sonja Sucker.
  • Neu: Als Beisitzer sind Jean-Paul Wutz und Daniel Distler neu. Die Jugendleitung übernimmt Patrick Nimsch. Frauenwartin ist Margit Meier. Als Kassenprüfer wurden Günther Walbert und Angelika Feßmann gewählt. (nyr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht