MyMz
Anzeige

Sengenthal/Forst

Die Landwirtschaft war sein Leben

„Warum sollte ich denn aus Forst weggehen?
Helmut Sturm

Jubilar Franz-Xaver Lang (4.v.r.) bekam einen Geschenkkorb. Foto: Sturm
Jubilar Franz-Xaver Lang (4.v.r.) bekam einen Geschenkkorb. Foto: Sturm

Sengenthal.Da ist doch alles, was ich brauche“ sagte Franz-Xaver Lang anlässlich seines 80. Geburtstages. Er wuchs in einem landwirtschaftlichen Betrieb mit zwei Geschwistern auf und entschied sich, weiter als Landwirt zu arbeiten. 1962 heiratete er seine Frau Sabine und bewirtschaftete mit seinen vier Kindern den Hof. „Besonders gerne habe ich immer im Holz gearbeitet.“ Seine Kinder wollten auch nicht aus Forst weg. Über 50 Jahre lebte er mit seiner Frau Sabine zusammen. Über ihren zu frühen Tod trösten ihn seine vier Kinder, sechs Enkel und ein Urenkel ein wenig hinweg. (phs)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht