MyMz
Anzeige

Betreuung

Sengenthal erhält Bundespreis

Der Gemeinderat bewilligte nach Absprache mit der Leitung das Innenraum-Konzept für den Neubau der Kindertagesstätte.
von Michael Schrafl

Die Gemeinde Sengenthal gewinnt mit dem neuen Bauhof in Holzbauweise einen Bundespreis. Foto: Schrafl
Die Gemeinde Sengenthal gewinnt mit dem neuen Bauhof in Holzbauweise einen Bundespreis. Foto: Schrafl

SENGENTHAL.Beim Wettbewerb „HolzbauPlus – Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen“, ausgerichtet vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, wurde der Bauhof Sengenthal nunmehr aus 137 eingereichten Projekten von der Jury als Preisträger in der Kategorie „Gewerbliches Bauen –Neubau“ ausgewählt. Bürgermeister Brandenburger wird am 22. Januar bei der Festveranstaltung auf der Grünen Woche in Berlin die Auszeichnung entgegennehmen.

Bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag stellte Bürgermeister Brandenburger das Innenraum-Konzept für den Neubau der Kindertagesstätte vor. Blickfang ist allemal der Garderoben-Spielflur. Der Fußboden wird einheitlich grauer Linoleum sein, passend zum Sichtbeton der Wände. Die raumhohen Türen sind in Holzoptik (Eiche) gehalten. Der Garderobeneinbau (T-Form) ist je nach Gruppe in den Farben orange, gelb bzw. grün gehalten. Die für jede Gruppe typische Farbe findet sich in deren Gruppenräumen, Kinderküche und sanitären Anlagen.

Eine Infotafel, ein Brief- und Kummerkasten, Sitzbänke und Fächer zum Ablegen von Mützen und Schals gehören ebenso zur Garderobe. Das abgehängte Deckenfeld in Gipskarton-Ausführung dient der Akustik. Die innenliegenden Decken sind Sichtbeton. Sogenannte Durchblickfenster in unterschiedlichen Formen und mit farbigen Rahmen ermöglichen Kindern, Eltern und Personal vom Flur aus einen Blick in die Gruppenräume.

Farbe als Orientierung

Auch in den Nasszellen, an den Waschbecken, Armaturen und in den WCs findet sich die gruppentypische Farbgebung wieder. In den Gruppenräumen befinden sich Schränke und Regalwände für Portfolio-Ordner und Eigentumsfächer für die Kinder – alles auf die entsprechende Farbe abgestimmt. Die Möbel für den neuen Kindergarten stammen zum Großteil von den derzeit in der alten Schule untergebrachten Gruppen. Wie der Bürgermeister sagte, habe man fast 70 Prozent aller Aufträge vergeben. Die Kostenüberschreitung liege derzeit bei fünf Prozent.

Auf EDV-Ausleihe hat die Bücherei Sengenthal umgestellt. Dazu war es notwendig, ein Büchereiprogramm zu installieren, alle Bücher einzulesen und mit einem Strichcode zu versehen. Zudem habe die Bücherei einen ansprechenden Leseausweis erstellt. Bürgermeister Werner Brandenburger dankte dem engagierten Büchereiteam um Juliane Körner und den zahlreichen Unterstützern der Einrichtung.

Sabine Beer wies daraufhin, dass sich auf der Straße von Sengenthal zur B 299 in Höhe der Abzweigung zur Norma eine durchgehend weiße Linie befindet. Diese darf verkehrsrechtlich nicht überfahren werden. „Was ist, wenn dort ein Unfall passiert?“, fragte sie nach. Der Bürgermeister erklärte dazu, dass die beauftragte Firma im letzten Jahr mit den Markierungsarbeiten nicht fertig geworden sei.

Photovoltaik auf Bauhofdach

Beim neuen Gemeindebauhof hatte sich der Gemeinderat dafür ausgesprochen, aus Kostengründen zunächst von der Installation einer Photovoltaikanlage abzusehen. Es sollten beim Bau lediglich Leerrohre hierfür verlegt und die Stromleitungen danach ausgelegt werden. Nachdem im Gremium eine PV-Anlage kein großes Thema mehr war, fragte der Bürgermeister bei der Firma Bögl als möglichen Investor an. Diese bekundete Interesse und stellte ihr Energiekonzept auch im Gremium vor. In der nichtöffentlichen Sitzung war das Thema „Photovoltaikanlage“ wieder aktuell.

Wie Tennet der Gemeinde mitteilte, ist für das zweite Quartal 2019 die Eröffnung des Raumordnungsverfahrens für die Juraleitung geplant. Diese soll auch zwischen Reichertshofen und Forst verlaufen. Im Vorfeld will der Betreiber die Gemeinde und die Bevölkerung über konkrete Planungen informieren. Am 16. Januar findet um 17.30 Uhr in der Siebentäler Halle in Dietfurt eine Bürgerinformation zum Stromnetzausbau statt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht