MyMz
Anzeige

Jubiläum

Spielvereinigung feiert 40 Jahre „FBR“

Seit der Gründung 1979 hat der Reichertshofener Sportverein viel bewegt – in sportlicher und in gesellschaftlicher Hinsicht.
Von Michael Schrafl

Die erste Fußballmannschaft der Spielvereinigung Reichertshofen aus dem Gründungsjahr 1979: vorne von links: Franz Schrödl, Klaus Moosburger, Hubert Reichert, Manfred Fink, Richard Schrödl. Hinten von links: Karl Distler, Johann Fink, Gerhard Grübler, Klaus Götz, Josef Wittmann, Karl Rackl und Michael Pröpster. Foto: Michael Schrafl
Die erste Fußballmannschaft der Spielvereinigung Reichertshofen aus dem Gründungsjahr 1979: vorne von links: Franz Schrödl, Klaus Moosburger, Hubert Reichert, Manfred Fink, Richard Schrödl. Hinten von links: Karl Distler, Johann Fink, Gerhard Grübler, Klaus Götz, Josef Wittmann, Karl Rackl und Michael Pröpster. Foto: Michael Schrafl

Sengenthal.Ihr 40-jähriges Vereinsjubiläum feiert vom 28. bis 30. Juni die Spielvereinigung Reichertshofen. Eröffnet werden die Festlichkeiten am Freitag mit dem traditionellen Vier-Dörfer-Turnier und dem Ehrenabend. Am Samstag steht ein bunter Abend auf dem Programm. Am Sonntagvormittag ist Festgottesdienst und am Nachmittag Spielfest auf dem Sportplatz.

Gegründet wurde der Verein – besser bekannt unter dem Namen „FBR“ – am 20. April 1979 im Schützenhaus. Die Abkürzung „FBR“ steht für die Ortschaften Forst-Buchberg-Reichertshofen. Zum Vorsitzenden wählten die 41 Gründungsmitglieder damals Manfred Schmidt, der das Amt 17 Jahre innehatte. Auf ihn folgten die Vorstände: Klaus Berger (knapp drei Jahre), Wolfgang Würz (sechs Jahre), Helmut Maier (neun Jahre). Aktuell hat der Verein keinen Vorsitzenden. Seit fünf Jahren zeigt sich 2. Vorsitzender Helmut Seitz dafür verantwortlich.

Das Festprogramm

  • Freitag, 26. Juni: ab 16.30 Uhr Vier-Dörfer-Turnier; 20 Uhr Ehrenabend
  • Samstag, 29, Juni: ab 15 Uhr Fortsetzung des Fußballturniers; 19.30 Uhr bunter Abend mit der Band Moosbüffel, Auftritt der Gymnastikgruppe
  • Sonntag, 30. Juni: um 10 Uhr Festgottesdienst im Festzelt; von 13 Uhr bis 19 Uhr Spielfest (nsf)

FBR hat über 400 Mitglieder

Derzeit zählt die Spielvereinigung 413 Mitglieder, von denen 156 aktiv Sport treiben. Die Fußballabteilung (1. und 2. Mannschaft) wurde 1979 gegründet, die Damenabteilung Gymnastik 1983, die Damenfußballmannschaft 2008 und die AH im Jahre 2009. Aktuell spielt die erste Herrenmannschaft in der Kreisklasse Ost, die zweite Mannschaft in der B-Klasse Ost, die Damenmannschaft als Spielgemeinschaft (SG) mit Pilsach in der Kreisliga. Die AH (SG mit Mühlhausen) kickt in der Senioren A-Klasse. Dazu kommen noch zehn Jugendmannschaften; vier davon bilden Spielgemeinschaften.

Die Spielvereinigung verfügt über einen A- und B-Platz sowie über ein Kleinfeld. Das Sportheim wurde im Jahre 1979 errichtet. In den Jahren 1989 und 2001 folgten weitere Bauabschnitte. Weiter investierte der Verein in eine Beregnungsanlage (2006), einen Beachvolleyballplatz (2011), eine Brandschutzwand (2014), die neue Einzäunung (2017/2018) und Fangnetze (2018). In Planung ist gegenwärtig eine neue Flutlichtanlage. Die Kosten liegen bei 34000 Euro.

Auch gesellschaftlich tut sich bei „FBR“ einiges. So gibt es seit 1993 alljährlich das Spielfest für Kinder und Jugendliche, seit 2008 das Vier-Dörfer-Turnier mit Reichertshofen, Buchberg, Forst und Sengenthal sowie seit 2011 den Bayerischen Abend zusammen mit der Pfarrgemeinde Reichertshofen. Dazu kommen noch die alljährliche Skifahrt und der Faschingsball (mit dem Schützenverein).

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht