MyMz
Anzeige

Brauchtum

Spenden mit einem Spaßfaktor

Rund um Weihnachten werden in Bayern und Österreich, in Vereinen Christbäume versteigert. Das bringt Geld und Gaudi.
Von Günter Treiber

Die „Einlader“, wie hier in Seubersdorf, bitten gleichzeitig um eine Spende für die Versteigerung in Geld oder Waren. Foto: Günter Treiber
Die „Einlader“, wie hier in Seubersdorf, bitten gleichzeitig um eine Spende für die Versteigerung in Geld oder Waren. Foto: Günter Treiber

SEUBERSDORF.Es ist ein uralter, verbreiteter Brauch, dessen Ursprung nicht mehr nachvollzogen werden kann, die Christbaumversteigerung. Im Advent, manchmal auch erst im neuen Jahr, werden von Vereinen oder Vereinigungen in Gaststätten oder Vereinsheimen Christbäume versteigert. Ziel ist es, gespendete Waren oder Naturalien nach dem Prinzip einer traditionellen Auktion höchstbietend zu verkaufen. Der Erlös der Versteigerung kommt zumeist den Vereinskassen oder wohltätigen Zwecken zugute.

Ab etwa zwei Wochen vor der Veranstaltung gehen Vereinsmitglieder, nach festen Listen organisiert, zu ortsansässigen Geschäftsleuten und spendenwilligen Personen, wo sie um Geld- oder Sachzuwendungen für die Versteigerung bitten. Außerdem wird alljährlich ein Christbaum gespendet, welcher mit beliebigem Schmuck am Tag der Veranstaltung hergerichtet wird.

Darüber hinaus wird an diesem Tag für das leibliche Wohl der Gäste auch Essbares versteigert. Vielleicht Tortenstücke oder, und das ist am Beliebtesten, Würste in allen Variationen.

Einladen und Spenden sammeln

Jede Region hat ihre eigene Tradition entwickelt. Das beginnt schon bei der Einladung zur Versteigerung. Und da kommt Reinhard Platen, derzeit kommissarischer Vorsitzender des SV Eintracht Seubersdorf ins Spiel. „Wir machen es, wie viele andere auch“, erzählt Platen im Gespräch mit dem Tagblatt, „wir ziehen paarweise von Haus zu Haus und laden zu unserer Christbaumversteigerung ein“. An dieser Ansprache liegt die Krux.

Die „Einladung“ ist die Höflichkeitsform dazu, dass der oder die Angesprochene um Sach- oder auch Geldspenden gebeten werden. Reinhard Platen erklärt dann weiter, dass gerade in der heutigen Zeit, die Amateurvereine, Feuerwehren und andere Verbindungen auf Einnahmen, wie Spenden, in jeglicher Form angewiesen seien, denn Vereinsbeiträge reichen bei weitem nicht mehr aus, um den Anforderungen der Mitglieder gerecht zu werden.

Der Brauch

  • Ursprung:

    Nicht mehr zu eruieren.

  • Wo wird versteigert:

    In Bayern und einem Teil von Österreich.

  • Regeln:

    Unterschiedlich in den Regionen und Orten.

  • Ziel:

    Finanzielle Einnahmen der Vereine.

  • Weiteres Ziel:

    Die Vereine besuchen sich gegenseitig.

„Da können wir dann gleich auch über den Ablauf einer Christbaumversteigerung reden“, so Platen, „denn wir wollen nicht nur etwas einnehmen, sondern gleichermaßen etwas anbieten und das Angebot ist eine Riesengaudi“. Der Auktionator sei ein wortgewandtes Vereinsmitglied, der es versteht, mit viel Humor die Leute zum Steigern zu animieren.

Zur Versteigerung, so ist es in der Region bei fast allen Vereinen Sitte, gehen die, die etwas für ihren Verein übrighaben und auch spenden wollen. Es beginnt meist mit dem Aufruf der essbaren Dinge.

Verbindung der Vereine

So eine Veranstaltung verbindet die Vereine untereinander, da selbstverständlich Gegenbesuche bei deren Christbaumveranstaltung folgen. Spannend wird es gegen Ende der Versteigerung, wenn die „Christbaumspitz“ drankommt, an der oft auch eine Puppe oder etwas anderes Kostbares drangebunden wurde. Mit dem Ruf „Die Christbaumspitz geht an die Firma XY, den Herrn Mustermann oder an den Verein sowieso“. Das ist dann gleichzeitig für den- oder diejenigen eine kleine Werbung. Und der oder die lassen sich natürlich nicht lumpen, man ist schließlich zum Spenden gekommen und wollte seinen Spaß dabei haben. Der, der gesteigert hat, entnimmt den angebundenen Gegenstand und gibt die Spitze zurück, was ihm großes Lob einbringt. Die Versteigerung ist zu Ende, wenn die Spitze nicht mehr zurückgegeben wird.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht