MyMz
Anzeige

Verein

SRK Hamberg ist gerüstet für das Fest

Im nächsten Jahr wird die Soldaten- und Reservistenkameradschaft 100 Jahre alt.
Ines Greiner

Die Vorstandschaft der SRK Soldaten- und Reservistenkameradschaft Hamberg mit den neuen Beisitzern und Kassier Benedikt Seitz Foto: Ines Greiner
Die Vorstandschaft der SRK Soldaten- und Reservistenkameradschaft Hamberg mit den neuen Beisitzern und Kassier Benedikt Seitz Foto: Ines Greiner

Breitenbrunn.Bei der Jahresversammlung der SRK Soldaten- und Reservistenkameradschaft im Gasthaus Nutz standen Neuwahlen an. Vorsitzender Andreas Nutz sprach von einem besonderen Jahr. Mit Begeisterung war man beim 100-jährigen Gründungsfest SRK Oberpfraundorf als Patenverein dabei, auch die Gründungsfeste in .Hörmannsdorf, See, Hohenschambach, Willenhofen, Breitenbrunn und Wissing wurden besucht. Das Patenbitten in Hamberg von der KRK Kemnathen-Rasch ist am 21. März 2020. Das 100-jährige Gründungsfest der KRK-Kemnathen-Rasch findet von 26. Juni bis 28. Juni statt. Großer Dank ging an Gerhard Ostermann, der seit 40 Jahren die Sammlung für Kriegsgräber im November macht. Bernhard Stiegler berichtete von einem Minus im Vereinsjahr. Doch der Verein stehe gut da.

Bei den Neuwahlen wurde wieder Andreas Nutz als 1. Vorsitzender für die nächsten fünf Jahre gewählt. Bestätigt wurden auch sein Stellvertreter Uwe Hauptfleisch und Schriftführer Bernhard Höß. Den Posten als Kassier gab Bernhard Stiegler nach 15 Jahren ab. Ihm folgt jetzt Benedikt Seitz nach. Als Beisitzer wurden Maximilian Meier, Adolf Harteis, Peter Dechant und Bernhard Stiegler gewählt. Neu dazu kamen hier Fabian Menner, Martin Prezl, Tobias Hauptfleisch und Dominik Höß. Nun hat der Verein acht Beisitzer, die beim Fest als Vereinsausschuss tätig sein sollen. Kassenprüfer bleiben Martin Federhofer und Maximilian Meier. Und Fahnenträger sind Peter Dechant, Andreas Ernsberger und Andreas Graf. Als Böllerschützen sind Andreas Graf und Richard Kotzbauer tätig.

Auch die SRK Hamberg selbst feiert im Jahr 2021 ihr 100-jähriges Gründungsfest vom 24. bis 26. Juni. Denn einst gehörten Willenhofen, Herrnried und Hamberg zusammen und nach dem Zweiten Weltkrieg gründete sich die SRK Hamberg im Jahre 1957 neu als eigener Verein.

Zu diesem Anlass findet noch eine Festfindungssitzung statt, um den konkreten Festablauf zu planen. Der aktuelle Stand ist am Donnerstagabend ein Comedy-Abend, am Freitagabend die Band Öha und am Samstagabend die Band Sigst`as. Abschließend galt der Dank den Helfern des Sommerfestes, den Reservistenbetreuern, den Böllerschützen, Fahnenträgern und Gerhard Ostermann für die Kriegsgräbersammlung sowie Franz Höß und Heidi Ruppert für die Pflege des Kriegerdenkmals und dem Blumenschmuck.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht