MyMz
Anzeige

Der MMC überreicht Johannesschwestern eine Spende

Mit jeweils 1000 Euro haben die Marianische Männerkongregation Eichstätt (MMC), die Eichstätter Tafel, die Evangelisations-, Jugend- und Familienarbeit der Johannesschwestern in Velburg, die Straßenambulanz Ingolstadt von Bruder Martin Berni und Hilfsprojekte in Afrika unterstützt, wo der Comboni-Missionar Bruder Hans Eigner aus Laibstadt Jahrzehnte lang tätig war.

Symbolische Schecks nahmen die stellvertretende Leiterin der Eichstätter Tafel, Brunhilde Radtke (2.v.l.) und Schwester Clarissa Strnisko CSJ, Referentin für Familienpastoral im Haus Betanien in Velburg, entgegen. Foto: Albert Netter
Symbolische Schecks nahmen die stellvertretende Leiterin der Eichstätter Tafel, Brunhilde Radtke (2.v.l.) und Schwester Clarissa Strnisko CSJ, Referentin für Familienpastoral im Haus Betanien in Velburg, entgegen. Foto: Albert Netter

Velburg.Symbolische Schecks nahmen die stellvertretende Leiterin der Eichstätter Tafel, Brunhilde Radtke (2.v.l.) und Schwester Clarissa Strnisko CSJ, Referentin für Familienpastoral im Haus Betanien in Velburg, entgegen. Die Spendenübergabe nahmen (v.l.) der erste Assistent der MMC, Josef Birk, Präses Regens Michael Wohner und Präfekt Jakob Streller im Eichstätter Priesterseminar vor.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht