MyMz
Anzeige

Narren begaben sich auf Zeitreise

Die 1980er und 1990er Jahre standen bei den Faschingszugteilnehmern in Lupburg hoch im Kurs. Entsprechend schrill und bunt ging es dabei zu.
von Christiane Vatter-Wittl

  • Schlümpfe, Spiderman oder Ninja Turtles: Die „Dorschheferer“ schlüpften in die Kostüme ihren Helden aus Jugendzeiten. Fotos: Vatter-Wittl
  • Als laufende Caipirinha-Gläser machten die Lupburger Faschingsmädel eine sexy Figur.

Lupburg.Ein ebenso langer wie abwechslungsreicher Gaudiwurm schlängelte sich durch die Lupburger Gassen. Angeführt von den Unikaten des Lupburger Maschkerervereins (LMV) hatten sich auch Narren aus benachbarten Ortschaften eingefunden.

Natürlich machten LMV-Garde und Grafenschaft mit der Blasmusik den Anfang. Gleich darauf folgten die kleinen Teilnehmer, zum einen die Kindergarde Lupburg, zum anderen die Pampers Rocker, dargestellt durch die Jungs der Lupburger Jugend. Aus Raitenbuch kamen die reichen und schönen Scheichs mit ihren feschen Bauchtänzerinnen. Der Kirchenchor Lupburg machte sich mit einer riesengroßen Mausefalle auf Sängerfang.

Ein großes Thema war bei vielen Gruppen das Älterwerden, hatten doch einige Helden ihrer Jugend aufgegriffen. Zum einen sah man die berühmten „Ghostbusters“ und – ebenfalls ein Relikt der 1980er beziehungsweise 1990er Jahre – die Aerobic Gruppe der Feuerwehr See. Mit Oberlippenbart und grellen Trainingsanzügen zeigten sie eine heiße Aerobic-Einlage.

Helden aus Jugendzeiten waren auch aus Darshofen und Kerschhofen angereist. Der ein oder andere zeigte sich als Ninja Turtle, während Ernie aus der Sesamstraße, Asterix und Obelix sowie viele andere Helden Kinderträume wahr werden ließen.

Gleich zweimal sah man Eskimos. Einmal mit Iglu aus „Raketendorf“, einmal ohne Iglu, dafür mit Pinguin und Eisbär aus Hardt. Sexy präsentierten sich die Frauensportgruppe des SVL als „Lowa Nixn“, auch wenn ihnen Schwimmen als Frauensport noch fehlt.

An Einfallsreichtum standen ihnen die Lupburger Faschingsmädels jedoch in nichts nach. Weil Lupburg aber keinen Strand hat, machten sie sich die Strandbar einfach selber und gingen als Caipirinha-Gläser verkleidet. Weniger sexy hingegen präsentierte sich die AH-Mannschaft des SVL als Golfer und Caddys, nach dem Motto: „Hast du noch Sex oder golfst du schon?“

Die KLJB sorgte mit ihrem Brausemobil und ganz viel Ahoibrause für gute Stimmung, denn sauer macht bekanntlich lustig. Auch die Kirwaburschen und -mädels hatten fleißig ge-bastelt und einen eigenen Faschingszug samt Schaffner dabei. Aus Degerndorf waren die Original Disney Figuren von Walt Degerndorf angereist, um die Zuschauer ebenfalls wieder in Fantasiewelten zu bringen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht