MyMz
Anzeige

Auftakt

Segen für die Neumarkter Passionsspiele

Mit einer Kreuzfeier wurde der geistliche Auftakt des Ereignisses begangen. Ab Samstag wird 18 Mal gespielt.
Von Lothar Röhrl

  • Münsterpfarrer Winner (4. v. r.) hatte neben Prof. Mödl sechs andere Geistliche zur Konzelebration eingeladen. Foto: Lothar Röhrl

Neumarkt.Alles war Passionsspiele: Wie es sich für die geistliche Eröffnungsfeier des Neumarkter Großereignisses geziemt, leisteten am Mittwochabend im Münster St. Johannes viele Elemente der Passionsspielgemeinde ihren Beitrag zum „Kreuzfeier“ genannten Gottesdienst.

Die musikalische Umrahmung besorgte der aus vielen Gruppen in Stadt und Landkreis Neumarkt zusammengesetzte Passionsspielchor unter Leitung von Peter Bruckschlögl. Als Ministranten waren zahlreiche Kinder und einige Jugendliche im Einsatz, die im Verlauf jeder der mit Pause gut 200 Minuten dauernden Aufführung im Volk oder anderen Szenen einen Auftritt haben. Apostel-Darsteller Roland Pröbster sowie Gisela Schrödl und Katharina Weber (beide im Volk) lasen Fürbitten beziehungsweise die Lesung.

Zwei Jahre Vorbereitungszeit

Unter den Besuchern dieses Gottesdienstes waren viele Darsteller sowie hinter den Kulissen der nun 18 Aufführungen tätigen Techniker. Allen dürfte Münsterpfarrer und Domkapitular Norbert Winner, der Präses der die Spiele veranstaltenden Kolpingsfamilie Neumarkt, aus dem Herzen gesprochen haben: „Endlich ist es soweit.“ Denn nach zwei Jahren Vorbereitungszeit, von denen die zurückliegenden fünf Monate intensive Probenzeit mit Regisseur Michael Ritz waren, könne das große Werk laut Norbert Winner jetzt beginnen. In St. Johannes begrüßte Winner am Mittwoch mit dem emeritierten Professor Dr. Ludwig Mödl nicht nur den geistlichen Schirmherrn der Neumarkter Passionsspiele 2019. Die älteren Gottesdienstbesucher dürften sich noch gut an Mödls Wirken als Kaplan in der Stadtpfarrei St. Johannes erinnern. Im Alter von 29 Jahren war der gebürtige Ingolstädter 1967 in die damals von Dekan Josef Kopf geleitete Pfarrei gekommen. Bis 1969 wirkte er dort. Eine seiner späteren Stationen war die als Regens am Eichstätter Priesterseminar. 16 Jahre habe Mödl von 1971 bis 1987 laut Winner sein Wissen über die Kunst, gut predigen zu können, an künftige Priester weitergegeben.

Wie sich diese Kunst anhört, zeigte Mödl am Mittwoch bei seiner Festansprache. In dieser ging es einerseits um die an Aschermittwoch begonnene Zeit des Fastens und der Buße. Andererseits drehten sich seine immer wieder von rhetorschen Fragen unterbrochenen Ausführungen um den Begriff „Passion“. Wer Buße anstrebe, orientiere sich „auf den Ewigen hin“. Und wer faste und damit etwa die Aufnahme von Essen reduziere, tue das im Bewusstsein, dass sich ein voller Bauch nicht gut fürs Denken eigne. Außerdem zeige sich ein gläubiger Christ solidarisch mit all denen, die als arme am Rand der Gesellschaft stünden. Davon profitiere der Einzelne auch selbst. Wer offener und sensibler mit solchen Menschen umgehe, erlange eine innere Kraft.

Lehre aus brutalem Krieg

Aus einem solchen Verhalten sind nach den Worten Mödls im 16. Jahrhundert kurz nach dem verheerenden 30-jährigen Krieg zahlreiche Passionsspiele entstanden. Mitten in einer grausamen Zeit habe die Darstellung vom Leiden und Sterben Jesu Christi auch für Liebe für den Mitmenschen gesorgt. Das habe Jesus selbst denen gezeigt, die auf seinen qualvollen Tod aus gewesen waren. Er habe diese vom Kreuz herab nicht verflucht und verdammt.

Damit habe Jesus Christus gezeigt, dass Leiden auch sinnvoll sein könne. Daran habe sich die heute als Heilige verehrte Anna Schäffer aus Mindelstetten bei Neustadt an der Donau orientiert. Ihr Satz „Durch Leiden habe ich Dich lieben gelernt“ stehe dafür, wie in der Situation eines Leidens ein Sinn des Lebens begriffen werden könne. Damit schöpfe jeder Glaubende aus seinem Inneren heraus Kraft.

Mödl fuhr nach der Feier nach München zurück. Am kommenden Samstag wird er anlässlich der Premiere der Passionsspiele wieder in Neumarkt sein. Dann wohnt er der um 19 Uhr beginnenden ersten Aufführung bei. Für diese gibt es übrigens noch einige Karten in den hinteren Reihen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht