MyMz
Anzeige

Verein

Stefan Schwarz ist neuer Vorsitzender

Bei der FFW Berching wurden einige Positionen durch Wahlen neu besetzt.
Von Franz Guttenberger

Stefan Schwarz (4.v.r.) ist neuer Vorsitzender der FFW Berching. Foto: FFW
Stefan Schwarz (4.v.r.) ist neuer Vorsitzender der FFW Berching. Foto: FFW

Berching.Bei der Jahreshauptversammlung der FFW Berching wurde Stefan Schwarz zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Schwarz war 14 Jahre Jugendwart und tritt die Nachfolge von Michaela Stoll an, die nicht mehr kandidierte. Sie stellte sich allerdings als 2. Vorsitzende zur Verfügung.

Für Siegi Brendel wurde Max Stork zum neuen Schriftführer gewählt. Christian Kastner ist weiterhin Kassier. KBM Gottfried Prskawetz leitete zusammen mit Ehren-Kreisbrandmeister Gerhard Ameismeier und Heiner Bauer die Wahlen. Kreisbrandinspektor Jakob Weidinger und Bürgermeister Ludwig Eisenreich gratulierten zur Wahl und dankten der FFW Berching für ihre Einsatzbereitschaft. Die Wehr sei gut aufgestellt, sagten sie. Die bisherige Vorsitzende Michaela Stoll teilte mit, dass die Wehr derzeit 260 Mitglieder zählt. Bei zahlreichen Veranstaltungen war die FFW Berching mit einer Abordnung präsent. Man beteiligte sich bei der Nachprimiz von Thomas Rose, am Florianstag in Pölling sowie bei den Jubiläen der Wehren Sulzbürg, Greding, Freystadt und Seubersdorf.

Gut angekommen war das Sommerfest im Juli. In Erinnerung geblieben ist außerdem die Fahrt zur Patengemeinde Obernberg, anlässlich der Weihe des neuen Zeughauses der Obernberger Feuerwehr. Als nächstes steht im diesem Jahr das 150-jährige Gründungsfest der FFW Beilngries am 4. Mai an. Bei zahlreichen Jubiläen hat sich Berching bereits angemeldet, sagte Stoll.

Stützpunktkommandant Marcus Ameismeier berichtete von 103 Einsätzen im Jahr 2018, bei denen 1743 Stunden geleistet wurden. Diese Einsätze gliedern sich in 15 Brandeinsätze, 69 Hilfeleistungseinsätze und zwei Sicherheitswachen. Auch sieben Fehlalarme waren mit dabei. Anhand von Bildern zeigte er die verschiedenen Einsätze auf und gab dazu Erläuterungen. Für Übungen, Lehrgänge und Ausbildungen wurden 2 266 Stunden geleistet. Der Kommandant selbst war 720 Stunden im Einsatz.

Für langjährige Dienstzeit zeichnete Ameismeier eine Reihe von Kameraden aus. Für zehn Jahre wurde Meike Sellerer geehrt und für 30 Jahre aktive Dienstzeit Wolfgang Schmidt, Markus Wittl und 2. Kommandant Christoph Schimpl. Marcus Ameismeier selbst ist seit 30 Jahren aktiv.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht