mz_logo

Stromtrasse
Donnerstag, 24. Mai 2018 21° 5

Protest

13 000 Namen gegen die Stromtrasse

Der Pegnitzer Bürgermeister übergab beim Politischen Aschermittwoch Unterschriften an Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Uwe Raab (re.) übergab Minister Sigmar Gabriel die Unterschriften. Foto: Stadt Pegnitz

Neumarkt.Am Rande des Politischen Aschermittwochs der SPD in Vilshofen hat der Vorsitzende des Vereins „Kommunen gegen die Gleichstrompassage Süd-Ost“, Bürgermeister Uwe Raab, zusammen mit seiner Bürgermeisterstellvertreterin, Elisabeth Habscheid-Knorre, nochmals 13 000 Unterschriften an Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel übergeben.

Dies als „Nachschlag“ zu den 130000 Unterschriften, die bereits im Mai 2014 im Wirtschaftsministerium in Berlin überreicht wurden. Wenn auch wenig Zeit war für einen intensiveren Austausch, so konnte damit doch ein weiteres deutliches Zeichen aus der gesamten Region gegen die Planungen gesetzt werden, hieß es am Mittwochnachmittag aus dem Pegnitzer Rathaus. „Insbesondere die große Sorge der Menschen um die gravierendste Beeinträchtigung von Landschaft, Eigentum und Heimat legte Uwe Raab dabei dem Minister ans Herz.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht