MyMz
Anzeige

Wettbewerb

24. Filmfestival Türkei Deutschland

Für neun Tage werden die Kinokulturen der Türkei und Deutschlands im KunstKulturQuartier in Nürnberg in Dialog treten.

Margarethe von Trotta ist eine der Preisträgerinnen. Foto: Tobias Hase/dpa
Margarethe von Trotta ist eine der Preisträgerinnen. Foto: Tobias Hase/dpa

Nürnberg.Das 24. Filmfestival Türkei Deutschland präsentiert vom 9. bis 17. März mitreißende und spannende Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme mit zahlreichen Filmgesprächen. Insgesamt laufen 38 Filme aus der Türkei und Deutschland im Programm des wichtigsten interkulturellen Filmfestivals Deutschlands. 13 Filme sind Nürnberger Premieren und zehn Filme laufen als Deutschlandpremiere. 50 akkreditierte Künstler und Fachleute des türkischen und deutschen Kinos werden das Festival besuchen und an Diskussionen und Filmgesprächen teilnehmen.

Das Herzstück des Programms bilden die Wettbewerbe mit insgesamt 22 Spiel- und Kurzfilmen, die ein breites Spektrum an unterschiedlichen sozialkritischen, politischen und gesellschaftlichen Themen abdecken. Zwei hochkarätig besetzte Jurys prämieren die Gewinner.

Kulturelle Konflikte im Zentrum

Jurypräsident des Spielfilmwettbewerbs ist der türkische Star-Schauspieler und Ehrenpreisträger des 21. Filmfestivals Türkei Deutschland, Kadir Inanır. Den Juryvorsitz des Kurzfilmwettbewerbs übernimmt die in Berlin lebende Regisseurin Constanze Knoche, die mit ihren Filmen Die Familie (2018) und Die Besucher (2013) beim Filmfestival Türkei Deutschland bereits vertreten war. Viele der ausgewählten Filme spielen vor einem politischen Hintergrund und behandeln die Konflikte im Zusammenleben zwischen Menschen unterschiedlichster kultureller Herkunft.

Über die Wettbewerbe hinaus werden in der Sektion „Filmlandschaften“ 13 aktuelle Produktionen vorgestellt, die stellvertretend das Filmschaffen im Jahr 2018 in den beiden Ländern repräsentieren. Auf der neu gestalteten und für Smartphones optimierten Festival-Homepage auf www.fftd.net finden Besucher detaillierte Informationen zu Programm, Filmen und Künstlern.

Ehrenpreis für von Trotta

Die Eröffnung des Filmfestivals übernimmt am 9. März um 19 Uhr Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, in Anwesenheit zahlreicher Gäste aus der Türkei und Deutschland in der Tafelhalle im KunstKulturQuartier. Regisseurin Margarethe von Trotta und der bekannte Schauspieler Ediz Hun nehmen den Ehrenpreis des 24. Filmfestivals Türkei Deutschland während der Eröffnungsgala persönlich entgegen. Klaus Eder, FIPRESCI-Generalsekräter, gehört zu den Ehrengästen der Eröffnung. Der Eröffnungsfilm ist „Forget about Nick“ (Regie: Margarethe von Trotta). Dieses Jahr konkurrieren acht Spielfilme um fünf Preise, im Kurzfilmwettbewerb bewerben sich 14 Filme aus drei Ländern sind im Wettbewerb um drei Auszeichnungen.

Kurz & knapp

  • Spielfilme: Acht Spielfilme konkurrieren um fünf Preise.
  • Kurzfilme: 14 Filme aus drei Ländern bewerben sich um drei Preise.
  • Preisverleihung: Die Preisverleihung findet am Samstag, 16. März, ab 21 Uhr im Heilig-Geist-Saal in Nürnberg statt.
  • Weitere Filme: Außerhalb der Konkurrenz werden 13 Filme gezeigt.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht