MyMz
Anzeige

Krimi

Der geheimnisvolle Popstar und die SOKO

Martin Bruchmann, Schauspieler am Staatstheater Nürnberg, spielt im Fernsehen eine Hauptrolle – in einem Kriminalfilm.

Staatstheater-Schauspieler Martin Bruckmann ist in der SOKO-Leipzig-Folge am 23. Januar im Fernsehen zu sehen. Das Szenenfoto zeigt ihn mit Anke Stoppa (l.) und Franziska Wulf.
Staatstheater-Schauspieler Martin Bruckmann ist in der SOKO-Leipzig-Folge am 23. Januar im Fernsehen zu sehen. Das Szenenfoto zeigt ihn mit Anke Stoppa (l.) und Franziska Wulf. Foto: ZDF/Uwe Frauendorf

Nürnberg.Immer wieder sind Ensemblemitglieder des Staatstheaters Nürnberg auch in Film- und Fernsehproduktionen zu erleben. Martin Bruchmann spielt jetzt eine Hauptrolle in der ZDF-Krimi-Serie „SOKO Leipzig“. Am Freitag, 23. Januar, ist er ab 21.15 Uhr in der Folge „Schuss durch die Tür“ zu sehen.

Bruchmann verkörpert den Popstar Ben Remus, der, als er einen Einbrecher in seinem Haus vermutet, in blinder Panik durch eine geschlossene Tür schießt. Als die Polizei wenig später eintrifft, finden sie im Hausflur keinen Einbrecher, sondern Ben Remus‘ tote Frau Ella. Alles sieht nach einer fruchtbaren Tragödie aus, doch im Laufe ihrer Ermittlungen stoßen die Ermittler auf Ungereimtheiten. Sie müssen herausfinden, ob Ben Remus wirklich nur Opfer seiner Angst wurde, oder einen perfiden Plan verfolgte. Ellas Schwester Romy berichtet von Schwierigkeiten in der Ehe und behauptet, Ben hätte wissen müssen, dass Ella in dieser Nacht nach Hause kommt. Hingegen erklären Bens Manager Sebastian und auch sein Bodyguard, man habe erst am nächsten Tag mit ihr gerechnet.

Neben seinem Engagement in Nürnberg ist der 1989 in Leipzig geborene Martin Bruchmann als Film- und Fernsehschauspieler gefragt. So war zum Beispiel in der Verfilmung von Uwe Tellkamps epischem Dresden-Roman „Der Turm“ in der Regie von Christian Schwochow, dem ZDF-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ in der Regie von Philipp Kadelbach, dem für einen Grimme-Preis nominierten Tatort „Borowski und der Engel“ und dem Kinofilm „Silent Youth“ zu sehen.

Noch bevor er das Theater eroberte, stand Bruchmann auf den Musikbühnen in und um Leipzig. Für Martin Bruchmann ist Nürnberg das erste feste Schauspielengagement.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht