MyMz
Anzeige

Ein weiterer Schritt zum Velodrom

Entscheidung über Bundesförderung fällt im Herbst.

Nürnberg will den Radsport fördern.  Foto: Gregor Fischer/DPA
Nürnberg will den Radsport fördern. Foto: Gregor Fischer/DPA Foto: Gregor Fischer/picture alliance/dpa

Nürnberg.Mit der von der Stadt Nürnberg erteilten Baugenehmigung ist ein weiterer Schritt zum Velodrom, der geplanten Hallenradrennbahn im Nürnberger Süden im Sportpark Langwasser, erfolgt. Bis zum Spatenstich sind aber noch weitere Schritte erforderlich. Zum einen müssen die Grundstücksverhandlungen der Stadt mit dem Freistaat Bayern zum Abschluss gebracht werden. Zum anderen bedarf es einer Entscheidung des Bundes über eine finanzielle Beteiligung an dem auch durch den Freistaat Bayern und die Stadt Nürnberg geförderten Projekt. Diese Entscheidung wird für Herbst 2020 erwartet.

Hierzu sagt Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas, der interimsweise auch als Schul- und Sportreferent amtiert: „Wir arbeiten daran, dass die Nürnberger Traditionssportart Radsport mit dem Velodrom im Sportpark Langwasser wieder eine neue Heimat bekommt. Auf dem Weg dorthin sind aber noch einige Aufgaben abzuarbeiten – hierzu stehen alle Beteiligten mit den zuständigen Stellen von Bund und Freistaat in Verhandlungen. Dem Verein Sportplatz 1903 e. V. als Bauherrn danke ich für die Initiative und seinen nimmermüden Einsatz für den Nürnberger Radsport!“

Das Training des Bundesstützpunkts Radsport am Standort Nürnberg fand bislang auf der Radrennbahn am Reichelsdorfer Keller statt. Diese über 100 Jahre alte Sportstätte musste vor einigen Jahren aufgegeben werden, da Bausubstanz und Ausrichtung der Anlage nicht mehr zukunftsfähig waren. Um weiterhin längerfristig erfolgsorientiert im Radsport am Standort Nürnberg arbeiten zu können, sind intakte, den internationalen Normen angepasste Sportstätten unabdingbar. Aus diesem Grund laufen seit mehreren Jahren intensive Planungen und Vorbereitungen zur Errichtung des Velodroms, einer Hallenradrennbahn auf einem Grundstück des Sportparks Langwasser. Diese soll auch dem Bundesstützpunkt Triathlon als ganzjährig nutzbare Trainingsstätte für den Radsport dienen. Bauherr ist der Verein Sportplatz 1903 e. V., dem die Stadt Nürnberg nun die Baugenehmigung erteilt hat.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht