MyMz
Anzeige

Gefährliche und harmlose Sadisten

Lydia Benecke kommt am Sonntag, 24. November, mit ihrem neuen Programm „Sadisten: tödliche Frauen“ ins Gutmann am Dutzendteich.

Lydia Benecke hat zu sexuellem Sadismus geforscht. Foto: Manfred Esser
Lydia Benecke hat zu sexuellem Sadismus geforscht. Foto: Manfred Esser

Nürnberg.Der Vortrag gibt einen Einblick in die unterschiedlichen psychologischen Profile einerseits harmloser und andererseits gefährlicher sexueller Sadisten. Lydia Benecke hat das erste umfassende, wissenschaftliche Erklärungsmodell zur Unterscheidung gefährlicher von ungefährlichen sexuellen Sadisten entwickelt. Einlass ist um 18.45 Uhr, Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter der Adresse

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Region.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht