MyMz
Anzeige

Veranstaltung

Männerwochen finden in Nürnberg statt

Heute beginnen die Wochen rund um die Gesundheit und die Rollen der Männer. Viele Aspekte werden thematisiert.

Der Diplom-Sozialpädagoge Matthias Becker ist seit 1. Mai 2016 der erste kommunale Männerbeauftragte Deutschlands. Er hat nun die Männerwochen in Nürnberg organisiert. Foto: Karmann/ dpa
Der Diplom-Sozialpädagoge Matthias Becker ist seit 1. Mai 2016 der erste kommunale Männerbeauftragte Deutschlands. Er hat nun die Männerwochen in Nürnberg organisiert. Foto: Karmann/ dpa

Nürnberg.Männerleben, Männerrollen und Männergesundheit – diese Themen rückt die Stadt Nürnberg bei den ersten Männerwochen in den Mittelpunkt. Der städtische Ansprechpartner für Männer bietet gemeinsam mit dem Netzwerk Jungen und Männer Nürnberg von Donnerstag, 31. Oktober, bis Donnerstag, 28. November 2019, verschiedene Veranstaltungen an. Hierbei wird auch auf die Vielfalt von Geschlechteridentitäten und auf Rollenkonzepte aufmerksam gemacht.

Die Nürnberger Männerwochen starten am Donnerstag, 31. Oktober, um 16 Uhr vor der Lorenzkirche mit Informationen zur Kampagne „Movember“ und anschließendem Rundgang an der Stadtmauer um die Nürnberger Altstadt. Anlass für die ersten Männerwochen sind die beiden weltweit begangenen Männertage: Beim Weltmännertag am 3. November steht die Gesundheit im Vordergrund.

Männerwochen

  • Besonderheit:

    . Der Sozialpädagoge Matthias Becker machte Schlagzeilen als erster kommunaler Männerbeauftragter in der Bundesrepublik Deutschland.

Der internationale Männertag am 19. November setzt sich auch mit der Vielfalt von Geschlechteridentitäten und Rollenkonzepten auseinander. Im Zuge der beiden Männertage gründete sich 2003 die Movember Foundation e.V. Zentrale Themen der Wohltätigkeitskampagne, bei der sich Männer einen Schnurrbart wachsen lassen, um Spenden zu sammeln, sind die Bekämpfung von Prostata- und Hodenkrebs, die Aufklärung über psychische Gesundheit und Selbstmordprävention.

Männer und Wechseljahre

Dr. Martin Reiter, Endokrinologe und damit Experte für Hormone, informiert am Montag, 4. November, um 19 Uhr bei pro familia Nürnberg in der Tafelfeldstraße 13 über die „Die Andropause“, die Wechseljahre beim Mann. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zweimal findet im November das Angebot „Film mit Fachgespräch“ im Kino Casablanca, Brosamerstraße 12, statt. Zunächst zeigt das Lichtspielhaus am Dienstag, 5. November, um 19 Uhr den Film „Einschneidendes Erlebnis“, an den im Anschluss über das Thema männliche Beschneidung informiert und diskutiert wird, ehe am Donnerstag, 21. November, um 19 Uhr „Die Hände meiner Mutter“ läuft.

Im Fachgespräch wird unter anderem mit dem Regisseur über sexuellen Missbrauch von Jungen durch ihre Mütter gesprochen. Der Eintritt kostet jeweils 8,50 Euro. Am Donnerstag, 14. November, um 18.30 Uhr bietet die Buchhandlung Thalia, Karolinenstraße 53, im Büchercafé im 3. Stock, einen Abend mit Männertherapeut und Bestseller-Autor Björn Süfke an. Er liest aus seinem neuesten Buch und spricht über das Thema „Was es heute heißt, ein Mann zu sein“. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Ungleiche Lebenserwartungen

Den Abschluss der Männerwochen bildet am Donnerstag, 28. November, von 17 bis 18.30 Uhr die Veranstaltung im Rathaus Wolffscher Bau, Rathausplatz 2, 2. Stock, Schöner Saal. Neben einem Austausch mit den Initiatoren der Kampagne und allen Mitwirkenden wird bei diesem Termin auch die Kampagne und der Film zum „Tag der ungleichen Lebenserwartung“, der am Dienstag, 10. Dezember, stattfindet, vorgestellt. Hierfür ist eine Anmeldung per E-Mail an Matthias Becker unter fb@stadt.nuernberg.de erforderlich. Das vollständige Programm und weitere ausführliche Informationen zur Kampagne unter www.maenner.nuernberg.de Nürnberg ist im Bereich der Männerarbeit Pionier: Matthias Becker kümmert sich als Männerbeauftragter im Nürnberger Rathaus um die Belange von Männern.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht