MyMz
Anzeige

Wirtschaft

Neuer Marktbericht für Immobilien

In Nürnberg steigen die Preise für Wohnungen.

Die Preise für Immobilien in Nürnberg werden teurer. Foto: Daniel Karmann/dpa
Die Preise für Immobilien in Nürnberg werden teurer. Foto: Daniel Karmann/dpa

Nürnberg.Die anhaltend hohe Dynamik auf dem Immobilienmarkt Nürnberg zeigt: Der Wirtschafts- und Immobilienstandort ist und bleibt attraktiv für Projektentwickler und Investoren. Das geht aus dem Marktbericht Immobilien 2019 hervor, der am Freitag von Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas und Wolfgang P. Küspert präsentiert wurde. Der Bericht löst den Immobilien-Report der vergangenen Jahre ab und bietet nun ein umfassendes Kompendium zum Immobilienmarkt in Nürnberg.

Neben einer Zusammenstellung aller relevanten immobilienwirtschaftlichen Marktdaten aus den Bereichen Büro, Industrie und Logistik, Einzelhandel und Wohnen, soll der Bericht eine Vielzahl interessanter Investitionsvorhaben sowie bestehender Projekte vorstellen. Die Daten dafür hat Küspert & Küspert zur Verfügung gestellt, die Bodenwerte basieren auf Ermittlungen des Gutachterausschusses für Grundstückswerte.

Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas sagt: „Nürnberg hat sich in den letzten Jahren zu einem der nachgefragtesten Immobilienstandorte in Deutschland entwickelt. Dieser Entwicklung tragen wir mit dem neuen Marktbericht Immobilien Rechnung, indem wir Unternehmen, Projektentwicklern und Investoren noch mehr maßgeschneiderte Informationen zum Nürnberger Immobilienmarkt an die Hand geben und so die Transparenz des Marktes weiter erhöhen.“

Wie attraktiv beispielsweise der Nürnberger Büromarkt ist, zeige der Flächenumsatz der letzten Jahre. 2018 habe dieser zum dritten Mal in Folge einen Wert über 100 000 Quadratmetern erreicht und lag mit 138 000 Quadratmetern doppelt so hoch wie 2015. Die Leerstandsquote in diesem Bereich sank laut Bericht gleichzeitig auf einen historischen Tiefstwert von 2,9 Prozent, was unter Berücksichtigung der natürlichen Fluktuationsreserve Vollvermietung entspricht.

Nicht nur bei Büros, auch in den anderen Marktsegmenten übersteigt die Nachfrage nach attraktiven Immobilien das derzeitige Angebot. Die Konsequenz: Steigende Miet- und Kaufpreise in allen Assetklassen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht