MyMz
Anzeige

Getränke

Whisky-Messe auf Anhieb die Nummer eins

Nach der erfolgreichen Premiere vor einem Jahr folgt dieses Wochenende im Messezentrum Nürnberg die zweite Auflage der Genießer-Messe „The Village“.

Vor stimmungsvoller Kulisse bietet „The Village“ reichlich Gelegenheit zum Fachsimpeln. Foto: Bischof&Broel

Nürnberg.Zum ersten Mal hat es im vergangenen Jahr in Nürnberg eine Whisky-Messe gegeben – auf Anhieb konnte sich „The Village“ mit mehr als 15 000 Besuchern den ersten Platz unter Deutschlands besucherstärksten Whisky-Messen sichern. „Wir sind regelrecht überrannt worden“, erinnert sich Michael Gradl, einer der Initiatoren.

Aufgrund des unerwartet riesigen Erfolgs legen er und die AFAG-Messen als Organisator heuer noch eins drauf: Wenn diesen Samstag und Sonntag (1. und 2. März) die Präsentation in der Halle 12 des Messezentrum öffnet, ist die Ausstellungsfläche um 50 Prozent größer als bei der Premiere. Auch das Angebot ist deutlich vielfältiger: 60 Aussteller zeigen rund 800 Whiskys aus zwölf Ländern. „Und auch diesmal wollen wir wieder“, sagt Michael Gradl, „mit einer stimmungsvollen Dorf-Kulisse, mit Pub und Cottage-Haus, sowie besonderem Ambiente die Herzen der Genießer erobern.“

Kombi mit der Freizeit-Messe

Das große Interesse an der Schau führen Gradl und die AFAG-Geschäftsführer Heiko und Hermann Könicke auf mehrere Dinge zurück. Unter anderem gehöre die Nürnberger Region zu den deutschen Whiskyhochburgen, und mit dem Highland Circle habe hier auch der älteste Whiskyclub Deutschlands seine Heimat.

Hermann Könicke: „Als Vorteil erweist sich zudem die Kombination mit der Freizeit Messe, die den Ausstellern viele Neuinteressenten bescherte.“ Anregungen von der Premiere hätten die Organisatoren gerne aufgegriffen. So stünden diesmal mehr Sitzgelegenheiten und separate Ruhebereiche abseits des Publikumsverkehrs zur Verfügung.

Das kulinarische Angebot wurde ebenfalls erweitert. Typische Spezialitäten – wie schottischer Haggis oder Irish Stew – stehen ebenso auf der Speisekarte wie ganz spezieller Whisky-Schinken. Dafür hat der Nürnberger Metzgermeister Claus Seiner Schinken in einem zehn Jahre alten Single Malt Whisky von der schottischen Insel Islay und einer spezielle Würzmischung eingelegt.

Raritäten für Sammler

Am Eingang zur Halle 12 erhält jeder Besucher sein persönliches Glas, mit dem er auf Whisky-Entdeckungsreise gehen kann. Unterwegs findet sich so manche Rarität für Kenner, Liebhaber und Sammler. Darüberhinaus ist die Messe Treffpunkt für Gleichgesinnte und ermöglicht einen intensiven Erfahrungsaustausch. Zahlreiche Clubs, auch aus dem Ausland, haben sich laut Michael Gradl bereits angemeldet.

Wer keine Erfahrung mit der hochwertigen Spirituose für Genießer hat, kann sich von Experten in die Geheimnisse eines guten Whisky einweihen lassen – und bei Tastings und Seminaren (gegen Anmeldung und Gebühr) die Unterschiede der Sorten kennenlernen.

Zum besonderen Flair der Whisky-Messe trägt das Rahmenprogramm bei. Täglich gibt es auf der Bühne in Halle 12 Livemusik mit der Folkband Heywood, die musikalisch mit Fiddle, Gitarre und Bodhrán nach Irland entführt. Whiskykoch Chris Pepper erklärt in der Showküche des Pub, welche Whiskys besonders gut mit welchen Gerichten harmonieren. (br)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht