MyMz
Anzeige

Überraschung

81-Jährige gewinnt Kreuzfahrt

Ingeborg Michalsky aus dem Kreis Regensburg staunte, als sie von dem Preis erfuhr. Es ist ihre erste große Reise.
Von Johann Biederer

Die Kreuzfahrt muss warten. In der Gärtnerei ist das Frühjahrsgeschäft in vollem Gange.  Foto: H. Biederer
Die Kreuzfahrt muss warten. In der Gärtnerei ist das Frühjahrsgeschäft in vollem Gange. Foto: H. Biederer

Schönach.Da staunte Ingeborg Michalsky nicht schlecht, als vor wenigen Tagen plötzlich zwei Herren in eleganten Anzügen und eine Dame in ihrer Gärtnerei auftauchten. „Ich habe gleich an die Steuerfahndung gedacht“, erinnert sie sich im Gespräch mit unserer Zeitung. Tatsächlich überbrachten ihr aber drei Angestellte ihrer Hausbank einen nicht alltäglichen Gewinn. „Sie sagten mir, dass ich beim Gewinnsparen eine Kreuzfahrt gewonnen habe. Das konnte ich im ersten Moment gar nicht glauben“, erzählt die 81-Jährige, die eigentlich am liebsten daheim ist. „Zuhause ist es am schönsten. Wir sind noch nie groß in den Urlaub gefahren. Das wird unsere erste große Reise, und dann gleich eine Mittelmeerkreuzfahrt“, versichert die kreuzfidele und rüstige Seniorin.

Ihr Mann Reinhard war eingeweiht

Nur ihr Mann Reinhard war vorab von der Gewinnübergabe informiert. „Nach Pfatter zur Bank wäre meine Frau nicht mitgefahren. Darum hab ich ihr nichts gesagt“, lacht der 83-Jährige verschmitzt. Genau hat sich die Schönacherin ihren Gewinn noch gar nicht angeschaut, denn dafür hat sie momentan eigentlich keine Zeit. Derzeit ist in ihrer Gärtnerei das Frühjahrsgeschäft in vollem Gang. Zusammen mit ihrem Mann betreibt sie den Betrieb mit zwei Gewächshäusern und Folientunnel noch fast im Alleingang. „Wir haben sieben Kinder. Die helfen immer wieder mit, wenn wir sie brauchen. Aber trotzdem habe ich ein mulmiges Gefühl, wenn ich meine Gärtnerei acht Tage alleine lassen muss. Das habe ich noch nie gemacht“, sagt Michalsky.

„Nach Pfatter zur Bank wäre meine Frau nicht mitgefahren. Darum hab ich ihr nichts gesagt.“

Reinhard Michalsky

Die Tour führt die Michalskys ab 8. Dezember nach Genua, wo das Schiff startet. Angesteuert werden dann Rom, Palermo, Malta und Barcelona. „Wir freuen uns schon sehr auf die Tour“, sagen die Gärtner. Ingeborg Michalsky erzählt: „Mein Mann kann es gar nicht mehr erwarten, bis wir ablegen.“ Während ihrer Abwesenheit wird ihr Sohn den Ölbrenner anheizen und die Glashäuser mit den Gemüse- und Blumenpflanzen sowie Balkon- und Grabblumen versorgen.

„Da drängt mich nun schon mein Mann. Er kann es gar nicht mehr erwarten, bis wir ablegen.“

Ingeborg Michalsky

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht