mz_logo

Landkreis
Freitag, 20. Juli 2018 31° 2

Freizeit

Alles bereit für die Kinonacht

Am 6. Juli lädt Wörth zum Freiluft-Event. Gezeigt wird „Mein Blind Date mit dem Leben“. Vorher gibt es ein buntes Programm.
Von Petra Schmid

Die Kinonacht kommt an. Bis zum letzten Platz wird die Open-Air-Veranstaltung wohl auch heuer wieder belegt sein. Archivfoto: Schmid
Die Kinonacht kommt an. Bis zum letzten Platz wird die Open-Air-Veranstaltung wohl auch heuer wieder belegt sein. Archivfoto: Schmid

Wörth.Mittlerweile ist die Veranstaltung aus dem Wörther Sommerprogramm fast nicht mehr wegzudenken: Heuer findet am Freitag, 6. Juli, bereits die sechste Auflage des Wörther Freiluftkinos inklusive langem Einkaufsabend statt. Eine laue Sommernacht mit angenehmen Temperaturen, eine Tüte Popcorn oder Knabberei in der Hand und vielleicht nette Menschen an der Seite, was könnten wohl bessere Voraussetzungen für einen Open-Air-Kino-Genuss sein?

Veranstalter sind wie immer die Stadt Wörth und der Werbekreis, ein Zusammenschluss von Gewerbetreibenden, die sich für die Planung des Events der Fachleute vom Team Planwerk bedienen. Thomas Kuhnt von Planwerk hofft, dass das Wetter auch beim sechsten Freiluftkino-Termin gut mitspielt und weiß dabei das Gesetz der Serien auf seiner Seite: In den vergangenen fünf Jahren habe man noch nie absagen oder in das Ausweichquartier im Bürgerhaus umziehen müssen, sagt er auf Nachfrage optimistisch.

Rothfischer wurde zum Fan

Popcorn darf zur Kinonacht nicht fehlen. Archivfoto: Meister
Popcorn darf zur Kinonacht nicht fehlen. Archivfoto: Meister

Die heiße Phase ist eingeläutet, die Werbe-Plakate laden zur Veranstaltung ein und die Flyer sind verteilt. Am Freitag ist es dann wieder so weit: Die Stadt lädt in den Pschornhof zum langen Einkaufsabend mit Freiluftkino in die Innenstadt ein. Das „Experiment“ vor sechs Jahren habe sich für die Stadt Wörth bewährt und sei inzwischen zur festen, von vielen liebgewonnenen Einrichtung geworden, versichert Kuhnt. Auch dieses Jahr gebe es wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Mit dabei seien wie immer die Wörther Geschäftsleute und Vereine, um für einen beschwingten Sommerabend in der Wörther Innenstadt zu sorgen, erklärt Kuhnt das bewährte Konzept.

Das Rahmenprogramm

  • Auftakt:

    Um 18.30 Uhr beginnt die Freiwillige Feuerwehr Wörth mit ihrer spannenden Livevorführung. Im Anschluss – ab 19.30 Uhr – sorgt die Band der Musikschule für gehörige Stimmung.

  • Sport:

    Ab 20 Uhr zeigt die Tanzgruppe der Tanzschule Sophia Eis ihr Können. Ihr folgen die Judoka des TSV Wörth, deren Auftritt für 20.30 Uhr geplant ist.

  • Musik:

    Ab 20.45 Uhr spielen die Jungbläser „Youngsters“ auf, und im Anschluss um 21 Uhr ist die Stadtkapelle Wörth an der Reihe, um für die richtige Musik zu sorgen und auf den weiteren Abend einzustimmen.

  • Abschluss:

    Bevor der Film gegen 21.45 Uhr startet, gibt es um 21.30 Uhr eine Diashow mit allen eingereichten Fotos des Wörther Kalenders zu bewundern. (lps)

Im vorigen Jahr gestand Bürgermeister Anton Rothfischer, er sei anfangs skeptisch gegenüber dieser Veranstaltung gewesen und nun ein Fan der Veranstaltung geworden. Aus den Anfängen habe sich eine super Sommerveranstaltung entwickelt, sagte er im vergangenen Jahr. Auch heuer werde er vom Bürgermeister und der Verwaltung bestens unterstützt, versichert Kuhnt.

Blickt man zu den Anfängen zurück, ist es erfreulich, wie der lange Einkaufsabend und das Open-Air-Kino sich entwickelt haben. Aus anfangs nur zwei am Rahmenprogramm beteiligten Gruppen ist nun ein Programm mit sieben Punkten geworden. Wer also mit seiner Shopping-Tour frühzeitig fertig ist, oder sich einen guten Platz fürs Kino ergattern will, dem wird ein dreistündiges Programm geboten.

Mittlerweile liege die Schwierigkeit nicht darin, Mitstreiter zu finden, nun müsse man vielmehr darauf schauen, alle, die mitmachen wollen, im Programm unterzubringen, bevor bei Einbruch der Dunkelheit der Film starte, erklärte der Verantwortliche. Bei passendem Wetter – bisher war der erste Freitag im Juli in den vergangenen Jahren immer schön – biete sich die einmalige Gelegenheit, in Wörth das Wichtige mit dem Gemütlichen zu verbinden, so Kuhnt. Die Geschäfte schließen an diesem Freitag erst um 20 Uhr.

Diashow als „Vorspeise“

Außerdem lädt das breitgefächerte Rahmenprogramm ab 18.30 Uhr mit Musik, Sport, Tänzen und verschiedenen Angeboten zum Verweilen ein. Als Abschluss des langen Einkaufsabends geht es ab 21.45 Uhr zum Besuch des kostenlosen Freiluftkinos mit etwa 180 Sitzplätzen. Heuer läuft der Streifen „Mein Blind Date mit dem Leben“. In kulinarischer Hinsicht werden die Besucher sicherlich auch heuer zufrieden sein und alles bekommen, was zu einem gemütlichen Freiluftkino-Abend notwendig ist.

Sehen Sie hier den Trailer zum Film, der am Freitag gezeigt wird:

Wem es nicht gelungen ist, einen „Wörther Kalender“ zu ergattern, der kann beim Event am Freitagabend immerhin die eingereichten Bildmotive sehen, denn kurz vor dem Film, ab 21.30 Uhr, gibt es dazu im Pschornhof eine Diashow.

Außerdem ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wörth nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr auch heuer wieder mit dabei. Sie zeigt dieses Mal eine Live-Vorführung über den Ablauf eines Einsatzes in Verbindung mit einem Auto.

Dies sei sicherlich wieder eine sehr interessante Vorführung, kündigt Kuhnt an. Er freut sich gemeinsam mit den weiteren an der Planung und Durchführung Beschäftigten auf einen erfolgreichen langen Verkaufsabend mit Freiluftkino. Auch drückt er die Daumen, dass das Wetter wieder entsprechend mitspielt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht