mz_logo

Landkreis
Dienstag, 25. September 2018 15° 1

Nittendorf

Benjamin Brunke ist der neue SPD-Chef

Benjamin Brunke ist der neue Vorsitzende des SPD Ortsvereins Undorf/Nittendorf/Haugenried.

Benjamin Brunke ist der neue Vorsitzende der SPD. Foto: Hans Neumann
Benjamin Brunke ist der neue Vorsitzende der SPD. Foto: Hans Neumann

Nittendorf.Die Genossen haben ihn bei der Jahresversammlung in der Schlossgaststätte Eichhofen einstimmig gewählt. Er beerbt Michael Bleicher, der für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung stand.

Kassenwart und Marktrat Hans Neumann gab bekannt, dass 2017 acht neue Mitglieder der SPD beitraten. Stellvertretende Bürgermeisterin Barbara Wegele beklagte die gefährliche Verkehrssituation für alle Verkehrsteilnehmer an der 1963 errichteten Autobahnbrücke in Nittendorf. Die entspreche nicht mehr den Sicherheitsbedingungen, da die Verkehrsrealität sich in den vergangenen 55 Jahren grundlegend verändert habe. Da der für 2019 vorgesehene Neubau der Brücke wegen des Ausbaus der Autobahn bis auf unbestimmte Zeit verschoben wurde und von der Autobahndirektion kein Zeitplan für die Erneuerung genannt werden kann, sind die Bürger mehr als besorgt. Ludwig Haas ersuchte deshalb in einem Antrag die Marktverwaltung zeitnah eine Informationsveranstaltung einzuberufen.

Stark kritisierten die Mitglieder den Ministerpräsidenten wegen seines „rigiden Politikstils“ in Sachen Psychiatrie und Polizeiaufgabengesetz (PAG) oder seiner Kreuzpflicht in öffentlichen Gebäuden. Söders Denken sei nur auf Stimmenfang bei der Landtagswahl im Herbst gerichtet – das alleinige Ziel sei, der AfD am rechten Rand Stimmen abzujagen.

Obwohl die Kriminalität seit 25 Jahren die niedrigsten Werte aufweist und die CSU Bayern als das sicherste Bundesland rühmt, schüre sie durch das neue Polizeiaufgabengesetz die Angst der Bürger und beschimpft dessen Kritiker. Durch den neuen schwammigen Begriff der „drohenden Gewalt“ werden der Polizei Aufgaben übertragen, die sonst Geheimdienste übernehmen. Dadurch werde massiv in die Grundrechte der Bürger eingegriffen und die Freiheitsrechte eingeschränkt. Die Mitglieder waren sich einig, dass das Denken der CSU im Grunde vom Misstrauen gegen die Bevölkerung geprägt sei, denn mit dem PAG könne jeder auf Basis kleinster Spekulationen in Verdacht geraten und kontrolliert werden.

Ergebnis der Neuwahlen: Vorsitzender Benjamin Brunke, Stellvertreter Ludwig Haas, Kassenwart Hans Neumann, Schriftführerin Barbara Wegele, Revisoren Hannelore Sejpka-Beer und Günther Weber, Beisitzer Wilhelm Wilpert, Rainer Donhauser, Paula Bächer-Haas, Nathaniel Boynick, Seniorenbeauftragte Hiltrud Kirchdorfer, Pressebeauftragter Ludwig Haas. Delegierte und Ersatzdelegierte: Für die Kreisverbandskonferenz Benjamin Brunke, Wilhelm Wilpert, Ludwig Haas. Für die Unterbezirkskonferenz: Benjamin Brunke, Barbara Wegele, Hans Neuman.

Neuwahl

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht