mz_logo

Landkreis
Sonntag, 19. August 2018 32° 3

Aktion

Blasmusik für die Leukämiehilfe

Die Blaskapelle Böhmisches Herz organisiert ein Konzert. Mit dabei ist Holger Müller, Mitglied der Egerländer Musikanten.

Holger Müller, Mitglied der Egerländer Musikanten, übernimmt die musikalische Leitung. Foto: Feldmeier
Holger Müller, Mitglied der Egerländer Musikanten, übernimmt die musikalische Leitung. Foto: Feldmeier

Nittendorf.Die neu gegründete Undorfer Blaskapelle Böhmisches Herzblut aus dem Landkreis und der Stadt Regensburg veranstalten in Zusammenarbeit mit dem ASV Undorf am 15. September ab 20 Uhr in der Undorfer ASV-Stockhalle einen Böhmischen Blasmusikabend.

Die musikalische Leitung für dieses Benefizkonzert übernimmt Holger Müller. Müller ist Mitglied und Solist bei Ernst Hutter und den Egerländer Musikanten – das Original. Müller musizierte bereits unter Ernst Mosch bei den Egerländern Musikanten und ist der führende Schlagzeuger und einer der bekanntesten Musiker in der deutschsprachigen Blasmusikszene. 21 Musikanten aus dem Landkreis und der Stadt Regensburg haben sich für dieses Konzert zusammengefunden und proben seit Dezember 2017. Den letzten Schliff will Müller der Kapelle bei einem zweitägigen Workshop verpassen, der dem Konzert vorausgehen soll. Sigi Feldmeier, Gründer der Kapelle Böhmisches Herzblut, kennt die Egerländer fast so gut wie seine Westentasche: „Ich fahre seit Jahren jedes Jahr zur Sommerakademie“, berichtet er. Auch von Hutter wurde er bereits unterrichtet. „Bei diesen Unterrichtseinheiten geht es nicht mehr um Ton oder Technik, da es geht um das Herz und das Gefühl, oder, wie Mosch schon gesagt hat: ,Du musst mit deinem Instrument und deiner Luft Bilder malen oder du musst deinem Publikum Geschichten erzählen‘“, sagt Feldmeier.

Einen ersten Auftritt gab es beim Böhmischen Abend 2017 mit Holger Müller. Damals hatte Feldmeier ein Projektorchester zusammengestellt, der Eintritt wurde an die Leukämiehilfe Ostbayern gespendet. Es kamen 2300 Euro zusammen, alle Unkosten haben die Musikanten getragen.

Ein bisschen schade fand es Feldmeier, dass damals „nur 199 Gäste anwesend waren. Die ASV-Stockhalle hat Platz für 700 Gäste“, sagt er. Er hofft dieses Jahr auf größeren Zuspruch. Bei dem Konzert werden Klassiker, vergessene Schmankerl bis hin zu aktuellen Titeln der Egerländer Musikanten gespielt.

Die Schirmherrschaft hat Landrätin Tanja Schweiger übernommen. Singen werden Lisa Grießl und Norbert Roßmann aus Eslarn. Beide sind keine festen Mitglieder der Kapelle, aber machen für den guten Zweck mit. Die Moderation übernehmen Steffi Birnthaler und Müller. Für Schmankerl und Getränke sorgt der ASV Undorf. Der Gewinn kommt der ASV-Jugendarbeit zu Gute. Der Eintritt beträgt zwölf Euro. Der Vorverkauf startet ab August bei der Tankstelle Schweiger in Pollenried. Nach Abzug der Unkosten wird der Gewinn an die Leukämiehilfe Ostbayern gespendet. Einlass ist ab 19 Uhr bei freier Platzwahl.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht