MyMz
Anzeige

Feuerwehr

Bruckbacher Wehr feiert Jubiläum

Die Floriansjünger sind mit Festvorbereitungen beschäftigt.
von Resi Beiderbeck

Am 2. September ist die FF Bruckbach Mitveranstalter beim Oldtimertreffen in Bibersbach. Foto: Archiv/lbi
Am 2. September ist die FF Bruckbach Mitveranstalter beim Oldtimertreffen in Bibersbach. Foto: Archiv/lbi

BRUCKBACH.Nicht nur alteingesessene Wehrleute, sondern auch sehr viele junge Mitglieder kamen zur Jahresversammlung der FF Bruckbach ins Gasthaus Niebauer. Fünf Neuzugänge wurden verzeichnet, sodass die Wehr jetzt 178 Mitglieder zählt.

Vorsitzender Hans Zach gab Auskunft über zahlreiche Festbesuche. Mitten in den Vorbereitungen zum 125-Jährigen ist der Festausschuss, der sich für die Karmelitenbrauerei und das Schwarzfischer-Zelt entschieden hat. Mit Matthias Piendl hat man einen bewährten und erprobten Organisationsleiter zur Seite und als Festleiter konnte man Toni Pinzinger jun. gewinnen. Für den Posten des Schirmherrn wurde in der Person des langjährigen Bruckbacher Jagdpächters Anton Eschenwecker ein prädestinierter Kandidat gefunden. Gefeiert wird vom 28. Juni bis 1. Juli 2019, und zwar mit der Festkapelle Vorwaidler am Freitag, mit der Partyband Frontal am Samstag und mit den Kasplattnrockern am Montag. Für Sonntagabend will man ein neues Konzept ausprobieren, das auf gemütliche Unterhaltung abzielt.

Kommandant Alois Piendl berichtete über zwölf Einsätze. Dabei gab es etliche Bäume, die auf Fahrbahnen gestürzt waren, zu beseitigen, aber auch ein Kleinbrand, ein Verkehrsunfall und eine Ölspur waren zu meistern. Die Aktiven absolvierten zwei Übungen der Gemeindefeuerwehren und eine Leistungsprüfung. Zum Jugendwissenstest traten zehn Nachwuchsfeuerwehrler an, was für die 178 Mitglieder zählende Wehr eine stolze Quote ist. Dies lobte Bürgermeisterin Irmgard Sauerer in ihrem Grußwort ausdrücklich. Auch die starke Beteiligung der Jugend an der Jahresversammlung fand sie bemerkenswert. Das einsatzbereite, aber immerhin schon 31 Jahre alte Fahrzeug der FF Bruckbach müsse zeitnah ersetzt werden, waren sich Aktive und die Bürgermeisterin einig.

Bei der Neuwahl wurde Kommandant Alois Piendl in seinem Amt bestätigt. Sein Stellvertreter Robert Doblinger kandidierte nicht mehr, sodass Julian Pinzinger seine Nachfolge antritt. Im Amt bleiben Vorsitzender Hans Zach, Stellvertreter Simon Pinzinger, Kassier Josef Zimmerer, Schriftführer Wolfgang Weber und Jugendwart Johannes Traidl. „Es hat sich bewährt, eine große Vorstandschaft zu bilden“, sagte Hans Zach. Monika Fichtl, Reinhold Markl, Robert Doblinger, Andreas Mader, Florian Pinzinger, Matthias Piendl, Robert Großkopf, Toni Pinzinger jun. und Johannes Hirschberger sind Beisitzer. Kassenprüfer sind Sigfried Lehner und Martina Pangerl. Stellvertretender Jugendwart ist Lukas Pinzinger. Als Fahnenträger stehen Florian Pinzinger, Max Auburger und Johannes Hirschberger bereit. Das Gerätewart-Team besteht aus Toni Pinzinger jun. und Robert Großkopf. (lbi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht