mz_logo

Landkreis
Sonntag, 23. September 2018 19° 3

Kirta

Bürgerfest-Auftakt nach Maß

Seit Freitag läuft das Hemauer Bürgerfest. Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Besucher. Auf die warten Action und Leckereien.
Von Heiner Stöcker

Die Band Überdüber rockte den Stadtplatz. Fotos: Heiner Stöcker
Die Band Überdüber rockte den Stadtplatz. Fotos: Heiner Stöcker

Hemau.Freitagabend hat der Stadtplatz gebebt: Die Band Überdüber rockte zum Auftakt des 49. Bürgerfests nach der heiligen Messe ab 19 Uhr von der Bühne. Damit war der Anfang gemacht. Aber davor stand viel Arbeit: Ab 12 Uhr rückten zahlreiche Helfer der Vereine und Gruppierungen an, hämmerten, sägten, schleppten und bauten ihre Stände auf.

Hauptkommissar Josef Kamann notierte sich die Parksünder. Foto: Heiner Stöcker
Hauptkommissar Josef Kamann notierte sich die Parksünder. Foto: Heiner Stöcker

Damit die ungestört arbeiten können, besteht auf dem gesamten Stadtplatz seit Freitagmittag Park- und Durchfahrverbot. Ebenfalls pünktlich um 12 Uhr zückte daher Hauptkommissar Josef Kamann, der Hemauer Kontaktbeamte der Polizeiinspektion Nittendorf, unterstützt von zwei Kollegen Block und Stift und nahm sich die Parksünder vor. Auch in diesem Jahr gab es ein paar Uneinsichtige. „Immerhin nicht so schlimm, wie letztes Jahr“, sagte Lukas Achhammer einer der beiden Vorsitzenden des Verkehrs- und Veranstaltungs-Vereins (VVV) Hemau.

Stunt über den Brunnen

„Da hatte die Stadt die Durchfahrt des Platzes auch gesperrt. Aber einen Motorrad-Fahrer hat das nicht gejuckt. Der ist unter meinem Gabelstapler durch an den Buden vorbei gerauscht. Seinen Abgang machte er mit einem Sprung über die Einfassung des Brunnens.“

Bürgermeister Hans Pollinger freut sich aufs Bürgerfest. „Das Fest ist alljährlich ein beliebter Treffpunkt für alle, die sympathische Abwechslung suchen, miteinander ins Gespräch kommen oder fröhlich feiern wollen. Nach all den Jahren hat es nichts von seinem Charme und seiner Anziehungskraft eingebüßt“, so das Stadtoberhaupt in seinem Grußwort. „Nur durch die Mitarbeit so vieler ehrenamtlicher Helfer ist das Bürgerfest in dieser Form durchführbar“, sagte Pollinger. „Bedanken wir uns alle für dieses großartige Engagement, indem wir kräftig mitfeiern und gut gelaunt dabei sind. Wenn jetzt auch noch das Wetter auf unserer Seite steht, können wir gemeinsam schöne und unterhaltsame Stunden erleben.“

Die Mitglieder der Wasserwacht bauen auf.Foto: Heiner Stöcker
Die Mitglieder der Wasserwacht bauen auf.Foto: Heiner Stöcker

Das Ende auf dem Platz wird am Samstag um 23 Uhr sein. Bevor Achhammer und Robert Göll vor zwei Jahren den Vorsitz des VVV übernommen haben, „wären wir manchmal auch noch länger als 23 Uhr sitzengeblieben. Aber heute weiß ich, warum das nicht geht“, sagt Göll. Pünktlich um Mitternacht steht der Brauereilaster auf dem Stadtplatz und sammelt seine Bierbänke palettenweise ein. „Die müssen da fertig geschlichtet sein, damit der Fahrer zügig weiter kommt.“

Aber bevor der Laster kommt, wird heute auf dem Stadtplatz gefeiert: Den Auftakt macht in diesem Jahr nicht der Gottesdienst. Der ist heuer wegen der Priesterweihe im Dom erst um 19 Uhr. Um 15 Uhr gibt es stattdessen neben der Bühne einen Bieranstich mit Vereinen, Bürgermeister und Honoratioren.

Das Programm

  • Bühne am Stadtplatz:

    16.30 Uhr Tanzgruppe „Karussell“; 17 Uhr „Jugendblaskapelle Hemau“ 18 bis 23 Uhr„Stadtkapelle Hemau“; Jugendheimsaal: 17.30 Uhr und 18:30 Uhr Kasperltheater;

  • Bühne am Unteren Stadtplatz:

    16 bis 23 Uhr „Tanngrindler Musikanten“;

  • Bühne „Altes Feuerwehrhaus“:

    19 bis 23 Uhr „Foxy Gentlemen“; Altes Feuerwehrhaus 16 bis 2 Uhr Disco-Party

  • Allgemeines:

    19 Uhr Heilige Messe in der Kirche; 19.45 bis 20.45 Uhr „NilyNils-Show“ Entertainment, Jonglage, Comedy und Animation am unteren Stadtplatz

Musikalisch ist überall was los: Auf der Bühne kommt um 16.30 Uhr die Tanzgruppe „Karussell“. Der folgen um 17 Uhr die „Jugendblaskapelle Hemau“ und um 18 Uhr die „Stadtkapelle Hemau“. Freunde der Tanngrindler Musikanten kommen rund um die Bühne am unteren Stadtplatz auf ihre Kosten. Dort spielen die Musiker von 16 bis 23 Uhr. Auf der Bühne „Altes Feuerwehrhaus“ spielt von 19 bis 23 Uhr die Band „Foxy Gentlemen“. Im alten Feuerwehrhaus ist dann der einzige Ort, wo das Bürgerfest auch noch bis 2 Uhr weitergeht: Von 16 bis 2 Uhr ist dort Disco-Party. Außerdem finden sich dort Torwand, Wurfgeschwindigkeitsmessung und eine Eismaschine. Auch außer der Reihe läuft die „NilyNils-Show“. Der Künstler bietet von 19.45 bis 20.45 Uhr Entertainment, Jonglage, Comedy und Animation am unteren Stadtplatz.

Breites Angebot

Wer Action und Unterhaltung sucht, kommt nicht zu kurz: Die Tischtennisabteilung des TV Hemau baut eine Wurfbude auf und die Ski- und Snowboardabteilung ihren Nagelstock. Die Kleintierzüchter veranstalten Meerschweinchenrennen sowie eine Tierschau, Der Frauenbund verlost Hand- und Bastelarbeiten und bringt seine Bürgerfesthüte unters Volk, die Minis der Kolpingfamilie laden zum „Kuh melken“ und „Enten angeln“ ein.

Um 17.30 und 18.30 Uhr gibt’s ein Kasperltheater im Jugendheimsaal, der Kriegerverein testet Hand-Auge-Koordination beim Maßkrugschubsen, die Lions verkaufen Bücher und bauen einen Dartstand auf. Außerdem wird die FSG Hemau mit dem Lichtgewehrstand kommen. Für Kulinarik und Getränke sorgen unter anderem der Kleintierzuchtverein, Kolpingfamilie, Waschweiber, Trachtenverein, MSC, Kriegerverein, Spielmannszug, Liedertafel, FSG Hemau sowie der TV Hemau mit mehreren Abteilungen.

Weitere Nachrichten aus Hemau finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht