mz_logo

Landkreis
Samstag, 26. Mai 2018 28° 2

Bilanz

Der SV Riekofen hat die Krise überwunden

Das Führungsteam beim Sportverein hat sich stabilisiert. Bei der Jahresversammlung wurden langjährige Mitglieder geehrt.

  • Die für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrten Mitglieder mit 2. Bürgermeister Walter Cerny und Vorsitzender Edeltraud Schellerer Fotos: Jeserer
  • Günther Semmelmann wurde für 55 Jahre Treue geehrt.

Riekofen.Die Krisenstimmung ist Vergangenheit. Dies war aus den Berichten der Funktionäre bei der Jahresversammlung des SV Riekofen im Sportheim vor über 50 Besuchern deutlich erkennbar. Herausragend ist dabei die harmonische Zusammenarbeit der im Vorjahr gewählten Vorstandschaft mit Edeltraud Schellerer an der Spitze. Die Bewirtung im Sportheim übernehmen zuverlässig und abwechselnd die Mitglieder des Vorstandsteams. Die Fußballplätze und das Umfeld am Sportpark befinden sich in einem beispielhaften Zustand, weil Josef Koder akribisch zu Werke geht. Zuletzt wurde mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde die Ostseite der geräumigen Terrasse wetterfest „eingepackt“. Dank vieler Helfer war es auch möglich, verschiedene Arbeiten am Sportpark auszuführen, betonte Vorsitzende Edeltraud Schellerer. Kassier Felix Schmalhofer wartete mit einem umfangreichen Zahlenmaterial auf und konnte von einer stabilen Kassenlage berichten. Schriftführerin Sabine Jäger ging auf alle Termine im abgelaufenen Jahr ein und gab den Mitgliederstand mit 334 Personen an.

Karl Pflamminger von der Stockabteilung appellierte an die aktiven Stockschützen, wieder mehr Trainingsfleiß zu zeigen. Neue Spieler können sich jeweils am Donnerstag an den Übungsstunden beteiligen. Die Gemeindemeisterschaft findet am 3. Mai mit dem Einzelwettbewerb statt und am 12. Mai treten die Mannschaften an. Die VG-Meisterschaft geht am 27. und 28. Mai über die Bühne.

Jugendleiter Klaus Hinreiner sprach von einem reibungslosen Spielbetrieb im Nachwuchsbereich. Mit den Nachbarvereinen SV Pfatter, SV Sünching und dem FC Mötzing klappt die Zusammenarbeit sehr gut. Nadine Gerl aus Taimering berichtete von der Damen-Aerobic-Abteilung.

Johannes Gerl ging auf den Spielbetrieb beim FC Labertal ein. Neue Spieler werden in der neuen Saison hinzukommen. Sinisa Rudan sprach im Namen des Trainerduos mit Admir Hodic. Auch in der neuen Saison werden die beiden als Spielertrainer mitwirken.

Bürgermeister Walter Cerny freute sich über die Entwicklung beim größten Verein in der Gemeinde und sagte die weitere Unterstützung zu. Kreisrat Johann Jeserer bezeichnete Sabine Jäger, Josef Koder, Edeltraud Schellerer und Felix Schmalhofer als die „Retter“ bei der Führungskrise. So kann 2019 das 90-jährige Bestehen gefeiert werden. Die vorgeschlagenen Beitragserhöhung wurde bei zwei Stimmenthaltungen angenommen. Herren zahlen jetzt 36 und Damen 25 Euro, Jugendliche 10 Euro und ab 15 Jahren 15 Euro.

Treue Mitglieder

  • 25 Jahre:

    Siegfried Diermeier, Martin Hilmer, Andrea Kirmeier, Sophie Markgraf und Beate Sötz

  • 30 Jahre:

    Peter Szekeres

  • 40 Jahre:

    Adolf Buchner, Elisabeth Gerl, Michael Gerl, Elisabeth Günther, Christa Jeserer, Gertraud Klaus, Roswitha Lederer, Isolde Wolf, Margret Liebl, Waltraud Liebl, Anna Schellerer, Gerhard Schindler, Johann Schindler, Kreszenz Schmalhofer, Marlene Schneider, Franziska Stocker, Christa Stöckel, Helene Szekeres und Kurt Weigert

  • 55 Jahre:

    Günther Semmelmann

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht