mz_logo

Landkreis
Montag, 23. April 2018 22° 8

Brauchtum

Die Tradition lockt die Besucher an

Ursprünglich wurde für die Raunacht-Aufführung Ende Dezember geprobt. Inzwischen gibt es auch einen Christkindlmarkt.
Von Theresia Luft

Die Jugend der Pfaffenfangerer Wolfsauslasser überraschte mit ihrer Aufführung. Fotos: Luft

Pfaffenfang.Schon bald kann man sich wieder auf Knackersemmeln und Crêpes in Paffenfang freuen, denn am 29. Dezember findet wieder die berühmte Raunacht statt. Kinderpunsch und Glühweinduft fliegen durch die Luft, zaubern Groß und Klein ein warmes Lachen ins Herz hinein.

Auch auf dem Christkindlmarkt in Pfaffenfang erwärmten Kinderpunsch und Glühwein die Herzen der Besucher. Traditionell wie in jedem Jahr fand der Christkindlmarkt unter der Organisation des Schützenvereins „Immergrün“ Pfaffenfang statt. Mit weihnachtlichen selbstgebastelten Teelichtgläsern, warmen Heizkesseln und bunten Lichterketten wurde der Vorplatz des Feuerwehrhauses zu einer weihnachtlichen Budenlandschaft. Natürlich durfte die Musik nicht fehlen und so erklangen im Hintergrund allbekannte Weihnachtslieder wie „Jingle Bells“ oder „Alle Jahre Wieder“. Bei einer leckeren Gulaschsuppe oder der traditionellen Knackersemmel konnte die besinnliche Stimmung in der weihnachtlichen Atmosphäre genossen werden. Neben den pikanten Leckereien bot die Schützenjugend herzhafte Crêpes und selbst gebackene Lebkuchenmänner an.

Die Arbeit

  • Vorbereitung:

    Seit Ende November beschäftigt sich die Jugend mit dem Thema Christkindlmarkt. Einmal in der Woche arbeiteten die Jugendlichen mit der Unterstützung der Jugendleiter Markus Brandl und Alexander und Dominik Bräu.

  • Kunstwerke:

    Was da im geheimen in der Weihnachtswerkstatt des Schützenvereins gebastelt wurde, konnte sich sehen lassen. Große Holzengel, Teelichter mit Schneeflockenmuster, Holzherzen oder verzierte Tannenzapfen, alles wurde mit Liebe gefertigt.

„Die kleinen und großen Besucher werden fündig an unserem Stand und was es bei uns nicht gibt, das braucht auch keiner“, sagt Jugendleiter Alexander Bräu, der mit der Schützenjugend allerlei für den Christkindlmarkt gebastelt hat. Entstanden ist dieser kleine, aber sehenswerte Christkindlmarkt jedoch durch Zufall. „Ursprünglich war es die Generalprobe der Raunacht, bei der es nach gelungenem Tun noch Glühwein und Knackersemmeln gab“, erklärte der stellvertretende Schützenmeister Christian Bachmeier. Dieser verlockende Duft zog die Anwohner an, wodurch die Besucherzahl immer weiter anstieg.

Der Schützenverein entschied sich letztendlich dafür, aus dem zufälligen Zusammentreffen des Dorfes bei der Generalprobe ein gewolltes Zusammenkommen von Jung und Alt zu machen. Vor allem die kleinen Besucher freuten sich, dass der Nikolaus den Weg nach Pfaffenfang gefunden hat und strahlten über das ganze Gesicht, als er mit seinem Quad vorfuhr.

Das Programm lockt Jung und Alt auf den Markt.

Anfängliche Tränen und das Verstecken hinter Mama und Papa gehörten sofort der Vergangenheit an, als der Nikolaus den Kindern Geschenke überreichte. Die Pfaffenfangerer Wolfsauslasser begeisterten mit ihrer Show die Besucher des Christkindlmarkts. Gebannt folgten alle dem Taktgeber Alois Doblinger. Auch die Kleinsten klingelten mit ihren Glocken schon wie Profis und zogen alle Blicke auf sich.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht