MyMz
Anzeige

Feuerwehr

Ein weiterer Stellvertreter hilft mit

Thomas Achhammer und Gerhard Pretzl unterstützen bei der Hochdorfer Wehr den Kommandanten Stefan Wendl.
Von Martina Neu

Die neu gewählten Kommandanten mit den Geehrten Hans Söllner und Franz Pöppl (vorne links). Foto: Martin Reindl
Die neu gewählten Kommandanten mit den Geehrten Hans Söllner und Franz Pöppl (vorne links). Foto: Martin Reindl

Hochdorf.Feuerwehrvorsitzender Michael Pöppl ließ bei der Jahresversammlung der Hochdorfer Wehr das Vereinsjahr Revue passieren. Erfreulich sind acht Neuzugänge, sodass die Mitgliederzahl auf 206 Personen angewachsen ist. Kommandant Stefan Wendl ließ die Arbeit der derzeit 30 aktiven Feuerwehrkameradinnen und -kameraden Revue passieren. So hatte die Wehr mehrere Einsätze, wie beispielsweise den Brand einer Schreinerei und die Bergung eines Traktors. Durch insgesamt elf Monatsübungen wurde zudem während des Jahres der Ernstfall trainiert. Dabei freute sich Wendl über 22 verschiedene Teilnehmer, bemängelte allerdings, dass viele leider nur einmal gekommen sind. Andrea Wendl, Valentin Reindl und Christoph Reindl konnten die MTA-Abschlussprüfung zum Truppführer abschließen. Insgesamt wurden von den Aktiven 870 Stunden geleistet.

Auch die Gruppe der Jugendfeuerwehr um Jugendwart Thomas Achhammer war sehr aktiv. Die acht Jugendfeuerwehrler nahmen an dem Abzeichen der Jugendflamme, am Leistungsabzeichen sowie an einem Wissenstest teil. Bei der Gestaltung des Hochdorfer Dorffests wirkten die Jugendlichen tatkräftig mit.

Die Aktiven bestätigten Stefan Wendl für weitere sechs Jahre als Kommandant. Außerdem wurde mit Thomas Achhammer neben Gerhard Pretzl ein weiterer Kommandantenstellvertreter gewählt. Bürgermeister Thomas Eichenseher bezeichnete die Wahl als einen wichtigen Schritt in die Zukunft. Eichenseher sprach die Beschaffung eines neuen Feuerwehrautos für die Hochdorfer Wehr an. Dabei passe das geplante TSF-Logistikfahrzeug sehr gut in das Feuerwehreinsatzkonzept der Duggendorfer Gemeinde.

Für ihren langjährigen Einsatz für die Feuerwehr wurden Hans Söllner und Franz Pöppl mit dem Ehrenzeichen in Gold geehrt. Franz Pöppl war bei der Ehrenzeichenverleihung durch Landrätin Tanja Schweiger verhindert, ihm wurde nun von Michael Pöppl die Auszeichnung überreicht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht