mz_logo

Landkreis
Montag, 25. Juni 2018 23° 3

Polizei

Einbruchsserie in Hemau

Die Kripo ermittelt wegen mehrerer Einbrüche im Gewerbegebiet Hemau. Die Täter klauten einen Klein-Lkw, Bargeld und Werkzeug.

Die Einbrecher verursachten einen erheblichen Entwendungs- und Sachschaden. Foto: Daniel Maurer/dpa
Die Einbrecher verursachten einen erheblichen Entwendungs- und Sachschaden. Foto: Daniel Maurer/dpa

Hemau.Zu insgesamt sieben Einbrüchen kam es in der Nacht auf Mittwoch, 30. Mai, im und um das Gewerbegebiet Ost in Hemau. Mindestens zwei, bis dato unbekannte Täter verursachten einen erheblichen Entwendungs- und Sachschaden. Ein gestohlener Lieferwagen konnte mittlerweile wieder gefunden werden.

Sechs Firmen- und Bürogebäude im Gewerbering Ost und dem Laaberweg sowie einen Bagger in der Kasernenstraße brachen die Täter auf. Neben einem Klein-Lkw und Bargeld, kamen auch Kleidungsstücke und Werkzeuge im Gesamtwert von mehreren tausend Euro abhanden. Die Täter verursachten Sachschaden in Höhe von 7000 Euro.

Nachdem sich die dreisten Täter brachial Zugang zu den Räumen verschafft hatten, suchten sie gezielt nach Bargeld und Wertgegenständen. In einem Wohn- und Geschäftsgebäude fanden sie unter anderem einen Fahrzeugschlüssel und klauten damit einen Lieferwagen der Marke Renault. Aufmerksamen Bürgern fiel der abgestellte Klein-Lkw am Folgetag in Bärnau, Landkreis Tirschenreuth, nahe der Landesgrenze zu Tschechien auf und sie verständigten daraufhin die Polizei. Das Fahrzeug konnte sichergestellt werden und wird nach polizeilichen Maßnahmen seinem Besitzer übergeben.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen in den Einbruchsfällen aufgenommen. Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe der einzelnen Taten zueinander, und den ersten Feststellungen an den Tatorten gehen die Ermittler von einer Einbruchsserie aus. Die Bevölkerung wird nun um ihre Mithilfe gebeten. Wer hat in besagter Nacht relevante Feststellungen im Gewerbegebiet Hemau gemacht? Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeug aufgefallen? Wer kann Angaben zu dem Renault-Lieferwagen machen, wer konnte evtl. das Abstellen des Klein-Lkw in Bärnau beobachten? Hinweise geben Sie bitte unter der Rufnummer: 0941/506-2888.

Mehr Polizeiberichte aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht