mz_logo

Landkreis
Montag, 21. Mai 2018 25° 2

Kultur

Eine Brautschau im Irrenhaus

„Bauer, einsam, gottesfürchtig, sucht ….“ Der Dreiakter auf der Kolpingbühne strapaziert die Lachmuskeln des Publikums.
Von Ingrid Kroboth

Was wollen all die Frauen in der Stube? Josef verkleidet sich als Frau, um das herauszufinden.Foto: Kroboth

Beratzhausen. Die Wohnstube auf dem Huberhof ist gemütlich eingerichtet und die Bauersleut sind mit sich und ihrem Leben offenbar zufrieden. Sie (Karin Heimerl) lockt ihr „Vogerl“ an den Frühstückstisch, er (Markus Beer) klagt seinem „Meiserl“ von Altersmüdigkeit. Und beide ärgern sich über ihren Sohn Xaver (Tobis Winter) – „des verwöhnte Bürscherl“.

In Unterwäsche, vom Kater geplagt, erinnert der sich noch an den Rausch der letzten Nacht, als er mit seinem Freund Josef (Andreas Wullinger) im Straßengraben gelandet ist. Dem Bauern reicht‘s, er spricht ein Machtwort: Der Bub arbeitet ab sofort im Stall und außerdem wird’s Zeit, dass er eine Frau kriegt. Doch genau dieser dringliche Wunsch baut sich auf der Kolping-Theaterbühne zur „Brautschau im Irrenhaus“ auf. Der lustige Dreiakter lebt von der ungebremsten Spiellaune der Darsteller. Und die Lachmuskeln des Publikums werden gehörig strapaziert – dazu noch das Vokabular, an deftigen Sprüchen deutlich aufgebessert.

Zusammen mit Hans, dem Knecht (Josef Liedtke), formuliert der Bauer eine zu Herzen gehende Heiratsanzeige für die Mittelbayerische Zeitung: „Attraktiver Bauer, einsam, gottesfürchtig sucht ….“ Auf den Ansturm heiratswilliger Frauen bereiten die beiden sich mit einem Fragenkatalog vor. Denn wer den Bub mag, „des muass scho a Hoglbuachne sei“. Noch dazu bei der Einstellung von Xaver zum Thema Lebensgefährtin – „das leitet sich von Leben und Gefahr ab“.

Kamillentee als Gegenmittel

Gschaftig, damit nichts durcheinanderkommt, ist der Huberbauer ständig damit beschäftigt, sich Notizen zu machen – und jedes Mal wird er dabei von der Bäuerin überrascht. Die macht sich so ihre Gedanken und redet ausgerechnet mit der benachbarten Dorfratschn Betty (Manuela Dechant) über ihre Sorgen. Und die hat auch prompt eine Erklärung: „Der is nimma ganz hell auf da Pfanna!“ Grad sei ein anderer Nachbar „vo dene mit de weißn Turnschua abholt wordn“. Betty hat aber auch ein wirksames Gegenmittel: eine Kamillentee-Kur, „damit er net ganz deppert wird“.

Die Bäuerin mischt den Tee ins Essen ihres Mannes, wird dabei aber von der Polizistin Hildegard (Lina Sizemore) und ihrem Kollegen Bertl (Werner Beer) überrascht. Die beiden wittern ein Kapitalverbrechen „wia bei Derrick“.

Kaum hat sich der Vorhang für den zweiten Akt geöffnet, taucht auch schon Elvira aus Ihrlerstein (Sina Lichey) am Huberhof auf. Mit dem „Besen“ will nicht mal Hans der Knecht den Bauernsohn strafen. Die „perfekte Braut“ scheint Lene aus Regensburg (Julia Eiblmeier) zu sein. Aber da kommt auch noch Christl aus Parsberg (Anna Groß), die sich prompt in den Knecht verliebt.

Irrungen und Wirrungen

Nach gut zwei Stunden Irrungen und Wirrungen auf der ohne Umbauten auskommenden Theaterbühne will jetzt Xaver, der Sohn des Hauses, endlich wissen, was da los ist. Warum sucht der Bauer eine Frau, warum hat er vielleicht bald keinen Vater mehr, was wollen all die Frauen in der Stube? Hilfe erhofft er sich von seinem Freund Josef, den er in Frauenkleider steckt.

Ob und wie sich diese verworrene Situation aufklärt, zeigt die Kolping-Theatergruppe nochmals am Freitag und Samstag, 27./28. April, jeweils um 20 Uhr und am Sonntag, 29. April, um 19.30 Uhr auf der Bühne im Pfarrheim. Restkarten gibt es noch im Vorverkauf bei Schreibwaren Rautner und an der Abendkasse.

Hinter der Bühne

  • Leitung:

    Regie führte bei der „Brautschau im Irrenhaus“ Rosi Lamml.

  • Unterstützung:

    Als Souffleuse steht den Schauspielern Marisa Riecke zur Seite. Für die Maske zeichnet Irene Hauser verantwortlich. (lik)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht