mz_logo

Landkreis
Montag, 23. April 2018 22° 8

Gesellschaft

Engagement für Toleranz und Vielfalt

Der Arbeitskreis „Wörth ist bunt“ organisierte Aktionen zum Nachdenken. Jugendliche spielten dazu Theater.
Von Julia Falk

  • Das Jugendtheaterstück „Der weiße Rabe“ sensibilisierte auf humorvolle Art das Thema Ausgrenzung. Fotos: Falk
  • Hildegard Schindler ist die Vorsitzende des Arbeitskreises „Wörth ist bunt“.

Wörth.Die Jugendgruppe des Kolpingtheaters lieferte einen gelungenen Abschluss der Woche des Arbeitskreises „Wörth ist bunt“ im Bürgersaal. Das kleine Theaterstück zum Thema Ausgrenzung war der Höhepunkt der Woche. Im Sinne „Wörth isst bunt“ wurden auch verschiedenste Köstlichkeiten serviert. Damit setzten sie ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt.

In dem Theaterstück „Der weiße Rabe“ spielten zwölf Kinder und Jugendliche unter der Regie von Hans Eigenstetter mit. Das Stück sollte auf jeden Fall zum Nachdenken anregen. Allerdings kam auch der Spaßfaktor keines Falls zu kurz. Schon zu Beginn des Theaters lockerten die Kinder mit ihrer Offenheit und Freude die Atmosphäre auf. Im Mittelpunkt stand der weiße Rabe, der unglücklicherweise mit der falschen Farbe auf die Welt kam. Die anderen schwarzen Rabenkinder hänselten ihn und auch die Dorfraben tratschten über die unglückliche Mutter mit ihrem weißen Kind. Diese versuchte alles, um ihren Raben „normal“ zu machen: Sie färbte das weiße Gefieder, versuchte ihn sauberzuwaschen und sie machte sich auf den Weg zum Rabenguru.

Eine Besonderheit der Natur

Während des gesamten Stücks waren die Rabenkinder immer wieder präsent mit den Worten: Er ist anders als wir, wir dulden das nicht! Der Rabenguru drehte den Spieß um und öffnete den schwarzen Raben die Augen. Der weiße Rabe sei eine Besonderheit der Natur und es gäbe ihn nur sehr selten. Die Rabenkinder spielten von nun an alle zusammen und akzeptierten sich gegenseitig.

Im Anschluss an das Theaterstück wurde Fingerfood unter dem Motto „Wörth isst bunt“ angeboten. Die unterschiedlichen Snacks aus italienischer, türkischer, griechischer oder bayerischer Küche sollten auch wieder Toleranz und Vielfalt zeigen.

Die Idee zur Woche „Wörth ist bunt“ kam von der Arbeitskreis-Vorsitzenden Hildegard Schindler: „Eine Arbeitskollegin erzählte mir von der Veranstaltung ‚Demokratie leben in Deggendorf‘. Das Programmheft begeisterte mich und die Idee zur bunten Woche in Wörth entstand.“ Schindler ist sehr stolz, dass viele verschiedene Menschen mitwirkten. Das Kinder-Reich gestaltete ein großes Plakat für Vielfalt und Toleranz, das im Bürgersaal veröffentlicht werden soll. Auch die Mittelschule und die Senioren beteiligten sich bei Veranstaltungen.

Ein Netz spannen

Die Vorsitzende erzählte: „Unsere Idee war es, ein Netz zwischen vielen Menschen zu spannen.“ Weiter betonte sie, dass ihr Team durch „Wörth ist bunt“ das Bewusstsein einiger Menschen sensibilisieren wolle. Der Arbeitskreis sieht die bunte Woche als Präventivmaßnahme, wodurch vor allem der Zusammenhalt bei der jüngsten Generation gestärkt werden soll. Es war Schindler sehr wichtig, dass die Kinder mitwirken, sei es beim Theaterstück oder auch beispielsweise bei der Gestaltung des bunten Aufklebers, den jeder Besucher bekam. Besonders erfreut zeigte sich die Vorsitzende darüber, eine Referentin von der mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus zum Thema „Rassismus im Alltag – Hassreden im Internet“ gewinnen zu können.

Aktionen

  • Erzählcafé:

    Schüler der 8. Klassen der Mittelschule tauschten sich mit Senioren über die Themen Toleranz, Ausgrenzung, Nachkriegszeit und Angst aus.

  • Aktionstag:

    Die Mittelschüler organisierten in der Turnhalle eine „laute Veranstaltung“ für Schule mit Courage.

  • Kinonachmittag:

    Der Arbeitskreis lud das ältere Publikum zum Film „Comedian Harmonists“.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht