MyMz
Anzeige

Hemau

Förderschüler vom Lauffieber gepackt

.19 Kinder des sonderpädagogischen Förderzentrums waren beim Regensburg Marathon mit am Start.

Die jungen Läufer zusammen mit Lehrerin Andrea Schneider Foto: Popp
Die jungen Läufer zusammen mit Lehrerin Andrea Schneider Foto: Popp

Hemau.Das Lauffieber war überall zu spüren. So auch bei den Schülern vom sonderpädagogischen Förderzentrum in Hemau. Dabeisein und Ankommen war das wichtigste bei den „kleinen“ Marathonis, die beim großen Lauf die eigentlichen Stars des Regensburger Marathonwochenendes waren. „Wochenlang wurde am Sportplatz und in der Tangrintelhalle trainiert, um die Schüler sportlich zu motivieren“, sagte Lehrerin Andrea Schneider, die mit den Schülern trainierte.

Die Laufstrecken waren je nach Geschlecht und Jahrgang von einem bis knapp über vier Kilometer zu bewältigen. Von insgesamt 780 Teilnehmern liefen in diesem Jahr 19 Kinder der sonderpädagogischen Förderschule durchs Ziel. Bei allen Läufern des Mini-Marathons standen Spaß und Freude an der Bewegung im Vordergrund. Alle Läufer konnten eine Urkunde und ein limitiertes Ostwind-T-Shirt als Trophäe mit nach Hause nehmen.

Beim Siegerfoto präsentierten sich die jungen Läufer mit ihren T-Shirts. „Schließlich schafft es nicht jeder, am größten Laufereignis für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Regensburg Marathon teilzunehmen“, meinte Rektor Wolfgang Lebert. (lbp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht