mz_logo

Landkreis
Donnerstag, 16. August 2018 30° 1

Einsatz

Frau befürchtete, Auto könne explodieren

Eine 22-jährige Regensburgerin bemerkte während der Fahrt Brandgeruch, stellte ihr Auto mitten auf der A93 ab und lief weg.

Die Frau stoppte ihr Auto am linken Fahrstreifen und rannt entlang der Mittelschutzplanke. Foto: Bastian Winter
Die Frau stoppte ihr Auto am linken Fahrstreifen und rannt entlang der Mittelschutzplanke. Foto: Bastian Winter

Regensbrug.Eine 22-jährige Regensburgerin fuhr am Dienstag, 24. April, 22.10 Uhr mit ihrem Mercedes auf der A93 in Richtung Hochfranken. Auf Höhe des Parkplatzes Regendorf bemerkte sie eigenen Angaben zufolge Brandgeruch in ihrem Fahrzeug. Kurzerhand stoppte sie das Auto am linken Fahrstreifen und verließ den Wagen. Da sie befürchtete das Auto könne explodieren, flüchtete sie zu Fuß entlang der Mittelschutzplanke. Einige Minuten nach Eintreffen der Einsatzkräfte, die sofort begonnen hatten den Pkw abzusichern, kehrte die Frau wieder zur Unfallstelle zurück. Der weiterhin fahrbereite Wagen wurde auf Wunsch der Fahrerin abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 1140 Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sollen sich bei der Verkehrspolizei Regensburg unter Tel. (09 41) 5 06 29 21 melden.

Mehr Polizeiberichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht