mz_logo

Landkreis
Montag, 23. April 2018 22° 6

Verbände

Frauenbund Altenthann wird 30 Jahre

Die Mitglieder bestätigten den Vorstand. Sonja Graml berichtete von 32 Veranstaltungen 2017 und einem aktiven Team.
Von Peter Luft

Altenthann.Beim Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) Altenthann ist für weitere vier Jahre Sonja Graml vom Hörglhof die Chefin. Sie wurde bei der Generalversammlung mit Neuwahlen einstimmig bestätigt, ebenso ihre zwei Stellvertreterinnen Andrea Bosl vom Schlossgartenweg und Elisabeth Adlhoch vom Gsellmühlweg. Der Zweigverein kann in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag feiern. Auf Initiative von Anna Bruckmüller aus Hornismühle ist 1988 der Verein mit der jetzigen Ehrenvorsitzenden Resi Seidl gegründet worden. Geburtshelfer war Pfarrer Robert Weiß, der vor zehn Jahren verstarb.

Kollekte geht nach Surinam

Die Generalversammlung zum Weltgebetstag der Frauen aller Konfessionen in der Pfarreiengemeinschaft begann in der Pfarrkirche St. Nikolaus mit einer Gebetsandacht, gestaltet von Pfarrer Jürgen Lehnen und Diakon Johann Emmerl sowie Monika Ernst an der Orgel. Zum Thema „Surinam ist bunt“ platzierten sich die Führungskräfte zu Fürbitten und Lobpreisungen im Presbyterium und führten auch die Kollekte für die Stellung der Frau in Surinam durch.

Zur Generalversammlung waren die Tische im Pfarrsaal mit Frühlingsboten geschmückt. In ihrem vierten Tätigkeitsbericht hatte Vorsitzende Sonja Graml mit ihren Stellvertreterinnen Andrea Bosl und Elisabeth Adlhoch viel Lob an die Mitglieder zu verteilen. „Wir sind das ganze Jahr über sehr aktiv. Unser Jahresprogramm wird angenommen, wir haben 32 Termine organisiert oder besucht“, sagte Graml. „Weil wir ein gutes Team und eine schöne Gruppe sind, stell ich mich wieder zur Wahl“, sagte die Vorsitzende. Sie kündigte für den 10. April das Morgenlob an. Am 15. Mai ist Maiandacht mit Muttertagfeier. Die Bezirkswallfahrt ist am 13. Juni. „Zu unserem Jubiläumsjahr spendierten wir einen Teppich für die Pfarrkirche. Der rote Sisalläufer für das Kirchenschiff kostete 3700 Euro. Pfarrer Jürgen Lehnen sprach von einer passenden Anschaffung und lobte dankend unsere Idee“, sagte Sonja Graml. Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ will der Zweigverein auch die koordinierte Kinderschutzstelle für Neugeborene im Landkreis sowie „Frauen in Not“ unterstützen.

700 Euro für die Jugendarbeit

Der Erlös von 700 Euro vom Nikolausfest konnte an den Elternverein für die Jugendarbeit in der Pfarrei übergeben werden. Die Ausgaben für Geschenke gab Schatzmeisterin Roswitha Reisinger mit 335,03 Euro an.

Mit den Neuzugängen bezifferte Schriftführerin Marion Nichtl den aktuellen Mitgliederstand auf 218. „Ich baue weiterhin auf den Frauenbund“, sagte Pfarrer Jürgen Lehnen. „Ich danke für die Leistungen. Die Gemeinde kann sich glücklich schätzen, den Frauenbund in den Reihen zu haben. Danke für Ideen und Idealismus“, sagte 2. Bürgermeister Johann Obermeier.

Ergebnis der Wahlen

  • Vorstand:

    Vorsitzende ist Sonja Graml. Die beiden Stellvertreterinnen sind Andreas Bosl und Elisabeth Adlhoch. Schatzmeisterin ist Roswitha Reisinger, Schriftführerin Marion Nichtl.

  • Beisitzer:

    Erna Amann, Michaela Auburger, Anna Pangerl.

  • Weitere Aufgaben:

    Revisorinnen sind Anneliese Moser und Rita Jeschke. Landfrauenbeauftragte und Beauftragte der Landfrauenvereinigung ist Maria Spitzer. Hausfrauenbeauftragte für Verbraucherservice heißt Anna Pangerl. Delegierte und Ansprechpartnerin für den Bezirk im Diözesanverband ist Andrea Bosl. Resi Seidl ist die Ehrenvorsitzende. Bannerträgerin ist Erna Amann. Geistlicher Beistand ist Pfarrer Jürgen Lehnen. (llu)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht