mz_logo

Landkreis
Samstag, 18. August 2018 31° 3

Bildung

Ganztagsschule in Köfering eröffnet

Die offene Ganztagsschule mit Neu-, An- und Umbau wurde eingeweiht. Insgesamt wurden 2,5 Millionen Euro investiert.
von Josef Eder

Das rote Band durchschnitten Landrätin Tanja Schweiger, Alteglofsheims 1. Bürgermeister Herbert Heidingsfelder (Schulverband), Köferings 1. Bürgermeister Armin Dirschl, Schulleiterin Elisabeth Frick, Geschäftsführer Ulrich Dykiert und Roland Weigl, Fachbereich Hochbau (beide ebb).Foto: Ebner
Das rote Band durchschnitten Landrätin Tanja Schweiger, Alteglofsheims 1. Bürgermeister Herbert Heidingsfelder (Schulverband), Köferings 1. Bürgermeister Armin Dirschl, Schulleiterin Elisabeth Frick, Geschäftsführer Ulrich Dykiert und Roland Weigl, Fachbereich Hochbau (beide ebb).Foto: Ebner

Köfering.Mehr als zwei Jahre dauerte die Neu- sowie Umbauphase des Schulhauses der Gemeinde Köfering in dem auch das Rathaus angebaut ist. Bei einem Tag der offenen Tür und integrierten Sommerfest wurde die offene Ganztagsschule Köfering (oGTS) eröffnet. Pfarrerin Ingrid Koschnitzke und Pastoralreferent Armin Gerl spendeten den Menschen, die dort lernen und arbeiten sowie dem Gebäude den kirchlichen Segen beider Konfessionen.

Schulleiterin Elisabeth Frick sagte bei der Begrüßung, dass die Lehrer mit das Herz einer Schule sind. Der geheime Miterzieher der Schüler sei das Schulhaus mit seinem Umgriff. „Unseres ist gemütlich ausgestattet“, sagte Frick. Somit sei die Erziehung ausgezeichnet. Bürgermeister Armin Dirschl habe mit seinem Gemeinderat und den Architekten der ebb den Nagel auf den Kopf getroffen. Und obwohl die Handwerker Rücksicht genommen haben, habe es natürlich in den vergangenen Monaten gescheppert und gekracht.

Frauenzimmer statt Lehrerzimmer

Die Außenanlagen wurden komplett erneuert. Foto: Ebner
Die Außenanlagen wurden komplett erneuert. Foto: Ebner

„Besonders herrlich finde ich es, dass wir jetzt ein Frauenzimmer (Lehrerzimmer) haben“, sagte Frick. Es sei derzeit mit Pastoralreferent Armin Gerl nur ein männlicher Unterrichtender im Haus.

Besonders freute Schulleiterin Rektorin Frick, dass ihre Nachfolgerin Claudia Gulden vor Ort war. Sie übernimmt ab 1. August. Mit bewegter Stimme sagte Frick: „Ich gehe nach 13 Jahren mit einem weinenden und lachenden Auge von hier. Mein Hauptaugenmerk gilt jetzt dem neuen Betätigungsfeld in der Mittelschule.“ Als Letztes fragte sie die Kinder, ob ihnen das neue Schulgebäude gefalle. Ein sehr lautes „Ja“ war nach der dritten Nachfrage die Antwort. „Rektorin Frick bereitete mir den Weg und übergibt ein ausgezeichnet geführtes Haus“, sagte Gulden.

Mehr Bilder von der Eröffnung sehen Sie hier:

Offene Ganztagesschule in Köfering eröffnet

Landrätin Tanja Schweiger meinte: „Beim Spatenstich konnte ich wegen der Geburt meines zweiten Sohnes nicht dabei sein. Das damalige Baby ist jetzt wie hier die oGTS flott unterwegs.“ Das wachsende Köfering habe für die Grundschule die notwendige Infrastruktur weiter entwickelt und dabei etwas Wunderbares für die Kinder geschaffen. Das Angebot der offenen Ganztagesbeschulung sei wichtig, was aus den Anmeldezahlen ersichtlich ist.

Im kurzen Zwiegespräch befragte die Landkreischefin vier Kinder, was ihnen an der neuen Schule besonders gefällt. Die neue elektronische Tafel (PC-Anschluss), der Pausenhof, der neue Rasen und das flotte Aussehen, waren die Antworten. Mit dem umgedichteten Lied „Der Tag ist gekommen – wir jubeln es heraus“, zeigten die Kinder der Klasse 4a in mehreren Strophen die Bauarbeiten auf.

Bürgermeister Armin Dirschl ließ den Bauablauf kurz Revue passieren: „2015 gab es erste Gespräche. 2016 stand die Planung. Baubeginn war im Januar 2017. 2,5 Millionen Euro waren die Gesamtkosten. Der Zuschuss belief sich auf 1,2 Millionen Euro und der für die Sanierung nochmals auf 0,2 Millionen Euro. An- und Umbau liefen manchmal parallel. Bis auf den Grundkies wurde der Altbau saniert, während nebenan der Neubau heranwuchs.

Das Haus ist barrierefrei

Die Straße vor dem Schulgebäude war im Übrigen aus Sicherheitsgründen gesperrt. Zwei schwere Traktoren der gräflichen Familie von Lerchenfeld standen vor den Bierbänken, damit niemand einfahren konnte. Foto: Ebner
Die Straße vor dem Schulgebäude war im Übrigen aus Sicherheitsgründen gesperrt. Zwei schwere Traktoren der gräflichen Familie von Lerchenfeld standen vor den Bierbänken, damit niemand einfahren konnte. Foto: Ebner

Verwaltungsleiterin Christa Wimberger und ihr Stellvertreter Benjamin Plansch hatten mit dem Bau viel zusätzliche Arbeit zu verrichten. Am Freitag stand noch das Gerüst, tags darauf war es wie von Zauberhand verschwunden. Ulrich Dykiert, Geschäftsführer, der ebb betonte, dass das Haus barrierefrei ist. Mit dem Aufzug können alle Geschosse angefahren werden. Viel Wert wurde auf den Brandschutz gelegt. Die Außenanlagen sind komplett erneuert. Es sei teilweise richtige eng gewesen: Die Möbellieferung kam September 2017 zum Beispiel nur wenige Tage vor Schuljahresstart.

Beim Rundgang stellten Konrektorin Andrea Bernhardt und Valentina die neue PC-gestützte Tafel vor. Schulrätin Christine Schicht vertrat die Schulbehörde. Mit dem Köferinger Schulsong endete die Feierstunde.

Gegen 13.30 Uhr wurde es beim Sommerfest dann plötzlich ungemütlich. Ein Gewitter zog über Köfering und es regnete was der Himmel hergab.

Die Grundschule Köfering

  • Zahlen:

    An der Grundschule Köfering werden aktuell 110 Kinder in vier Klassen unterrichtet. Zum Schulverband mit Alteglofsheim zählen insgesamt 230 Kinder. In die Offene Ganztagesschule gehen zwei Drittel der Schüler.

  • Offene Ganztagesschule:

    Das Angebot kann von zwei bis fünf Tagen gebucht werden. Die Buchungszeiten sind bis 14 Uhr oder bis 16.30 Uhr. Das Angebot ist kostenlos, nur das Essen muss bezahlt werden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht