MyMz
Anzeige

Feuerwehreinsatz

Gasflasche stand mitten in den Flammen

Gefährlicher Brand in Oberhinkofen: Die Feuerwehrkräfte mussten eine Gasflasche aus dem brennenden Holzschuppen holen.

Bei dem Einsatz wurde zum Glück niemand verletzt. Symbolfoto: Danny Elskamp/fotolia
Bei dem Einsatz wurde zum Glück niemand verletzt. Symbolfoto: Danny Elskamp/fotolia

Oberhinkofen.Gegen 21.40 Uhr am Montagabend wurden die Feuerwehren aus Obertraubling und Oberhinkofen zu einem Brand alarmiert. Ein Schuppen stand bereits von der Anfahrt der Einsatzkräfte in Vollbrand. Als die Feuerwehren aus Oberhinkofen und Obertraubling am Brandherd eintrafen, kam ihnen eine riesige Stichflamme entgegen: Eine Gasflasche, die in dem Gartenhäuschen stand, hielt der Hitze nicht mehr stand. Die Feuerwehrler unter schwerem Atemschutz konnten den Brand innerhalb von rund 30 Minuten unter Kontrolle bringen. Aufgrund der starken Präsenz der Feuerwehr und des schnellen Eintreffens bestand auch keine Gefahr für andere im Umkreis befindlichen Gebäude, teilte die Polizei mit. Gegen 23.30 konnten die Kräfte schlussendlich wieder abrücken. Verletzt wurde niemand. Der Brand wurde nach Auskunft der ermittelnden Beamten durch einen abgelegten Bunsenbrenners verursacht. Die Polizei Neutraubling geht von einem Sachschaden in Höhe von rund  7000 Euro aus. In der Hütte waren Werkzeuge gelagert.

Mehr Polizeiberichte aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht