MyMz
Anzeige

Partnerschaft

Gegenseitig neugierig machen

Der Sinzinger Förderverein will europäische Kontakte kreativ gestalten. Präsidentin Regina Fischer stellt das Programm vor.
Von Gertraud Pilz

Auch in diesem Jahr soll es wieder einen Austausch mit der spanischen Partnergemeinde San Mateo de Gallego geben.Foto: Archiv/Andreas Geim
Auch in diesem Jahr soll es wieder einen Austausch mit der spanischen Partnergemeinde San Mateo de Gallego geben.Foto: Archiv/Andreas Geim

Sinzing.Unter dem Motto „Sinzing im Herzen Europas“ lief die Jahresversammlung des Fördervereins Europäische Kontakte in der Gaststätte Erber. Präsidentin Regina Fischer blickte auf ein sehr belebtes und erfolgreich abgelaufenes Vereinsjahr.

Die Kultur spielte eine große Rolle. Unter Leitung von Renate Christin wurden Kultur- und Begegnungstage organisiert, bei der einheimische wie auch Künstler aus den Partnerstädten in Ungarn (Czorna), Frankreich (Les Ancices/Saint Georges) und Spanien (San Mateo de Gallego) ihre Kreativität präsentierten. Mitbürger, auch aus dem europäischen Ausland, die in Sinzing ihre Heimat gefunden haben, drückten mit ihren Werken die Verbundenheit mit der Kultur in den Partnerstädten aus. Filmemacher aus San Mateo de Gallego (Spanien) und aus St. Georges (Frankreich) stellten Sehenswertes ihrer Regionen vor. Gerade die Kreativität sei gefragt, um die guten Beziehungen der Länder Europas untereinander wachsen zulassen und gegenseitig neugierig zu machen für Traditionen und Kulturen, so die Projektverantwortliche Renate Christin.

Lebendig durch viele Aktionen

Regina Fischer und Andreas Geim dankten ihren Mitstreitern in der Vorstandschaft, die den Verein durch viele Aktionen lebendig halten. Zahlreiche Arbeitsgespräche mit den Verantwortlichen verschiedener Institutionen der Partnergemeinden und mit Vereinsfunktionären vor Ort standen wieder auf dem Programm. Nicht zu vergessen sei auch der umfangreiche Schriftverkehr für Förderprogramme aus dem EU-Topf für Austauschaktionen.

Herauszuheben, so Fischer, seien das einwöchige Kontakt- und Jugendtreffen in San Mateo de Gallego mit Gegenzeichnung der Partnerschaft mit Sinzing und das Schüleraustauschprogramm aus der Gemeinde Szigetszentmiklos (Ungarn) in Zusammenarbeit mit dem Pindl-Gymnasium sowie die Präsenz bei örtlichen Vereinsfesten. Einer Intensivierung in die Breite der Bevölkerung bedürfen die Beziehungen nach Czorna/Ungarn. Durch die „Orban-Regierung“ seien die Beziehungen zu sehr auf die politische Schiene gehoben worden, was für die rein freundschaftlich ausgerichteten Privatkontakte, also losgelöst von der Politik, nicht gerade förderlich sei, so Fischer. Hier hoffe man, dass die aus Ungarn stammende Esther Prunkler als „Ungarnbeauftragte“ des Vereins durch ihre sprachliche und Traditionskompetenz ihres Herkunftslands einiges zur weiteren Intensivierung der Partnerschaftsbeziehungen bewegen könne.

Höhepunkt in diesem Jahr wird das einwöchige „große europäische Kontakttreffen“ im August sein, bei dem rund 80 Gäste aus den französischen, spanischen und ungarischen Partnerkommunen in Sinzing erwartet werden. Gemeinsame Festlichkeiten mit gegenseitigen Traditionsveranstaltungen finden in den verschiedenen Gemeindeteilen statt.

Ein „europäisches Abenteuer“

Ein Jugendaustausch mit etwa 60 Jugendlichen aus allen vier Nationen mit vielen gemeinsamen Aktivitäten lassen, so Andreas Geim und Angelika Gruber, auf ein „europäisches Abenteuer“ hoffen, bei dem Sinzing als interkultureller Gastgeber auftreten werde. Damit dies gelingt, werde man mit den Vereinen zusammenarbeiten und sowohl Kulturelles als auch gemeinsame Aktionen für alle Altersgruppen einfließen lassen. Auch ein Schüleraustausch im Oktober sei geplant.

Neu auf örtlicher Ebene sind Monatstreffen in den Gemeindeteilen, bei denen die Partnergemeinden zu verschiedenen Themen präsentiert werden. Bürgermeister Patrick Großmann lobte die Vereinsaktiven für ihre Unermüdlichkeit, Sinzing in die Mitte Europas zu platzieren.

Ergebnis der Wahlen

  • Vorstand:

    Präsidentin bleibt Regina Fischer, Stellvertreter Andreas Geim, Kassenwartin ist Gabi Hartkopf, Schriftführer Jürgen Stieber, Andrea Lang (Stellvertreterin)

  • Weitere Ämter:

    Leitung Frankreichabteilung Angelika Gruber, Ungarnabteilung Esther Prunkler; Beiräte: Klaus Kratzer, Alexander Wutz, Miriam Söllner, H. Lichtfuß, Dr. Karlheinz-Huber, Karin Holzapfel, Karin Hauzenberger (lpe)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht