mz_logo

Landkreis
Montag, 16. Juli 2018 29° 8

Tierquälerei

Gift gefressen: Katze verendet qualvoll

Ein zweites Tier wurde schwer krank. Die Polizei untersucht, ob in Pfakofen gezielt giftige Köder ausgelegt wurden.

Um welche Art von Gift es sich handelt, ist noch völlig unklar, teilt die Polizeiinspektion Neutraubling mit. Foto: Brückner/dpa
Um welche Art von Gift es sich handelt, ist noch völlig unklar, teilt die Polizeiinspektion Neutraubling mit. Foto: Brückner/dpa

Pfakofen.Im Zeitraum zwischen 15. und 19. März kam es im Ortsbereich Pfakofen zu einem Vorfall, bei dem eine Katze schwer verletzt wurde und eine weitere Katze qualvoll verendete. Wie die bisherigen Ermittlungen der Polizeiinspektion Neutraubling ergaben, hatten die Katzen in beiden Fällen Gift gefressen. Um welche Art von Gift es sich handelt, ist dabei noch völlig unklar. Die Beamten schließen aber auch nicht aus, dass die Tiere nur zufällig mit dem Gift in Kontakt gekommen sind. Fraglich ist derzeit noch, ob gezielte Giftköder ausgelegt wurden oder das Gift in Grundstücken im Zusammenhang mit der beginnenden Gartenarbeit ausgelegt wurde.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Telefonnummer (0 94 01) 93 02-0.

Hier geht es zum Ressort Bayern.

Alle Details zu Polizei und Verkehr in Bayern lesen Sie in unserem Special.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht