mz_logo

Landkreis
Sonntag, 27. Mai 2018 29° 2

Freizeit

Inlineskater peilen wieder den Aufstieg an

Die Cracks des TSV Bernhardswald verloren das erste Spiel in der Regionalliga. Jetzt sollen Punkte geholt werden.
Von Ralf Strasser

Die Bernhardswalder Inlineskater wollen es am Samstag im Spiel gegen die Nürnberg Knights wissen. Foto: Strasser

Bernhardswald.Das Jahr 2018 bringt einiges Neues bei der Inlineskaterhockeyabteilung des TSV Bernhardswald mit sich. Anfang des Jahres wurde bei der Mitgliederversammlung der Abteilung eine neue Abteilungsführung in Person von Matthias Neuhierl und Michael Gold gewählt.

Auch wurde über die Zukunft der Mannschaft des TSV Bernhardswald diskutiert. Nachdem man bereits im Jahr 2015 im Landesliga-Finale um den Aufstieg und die Meisterschaft aus den beiden Landesligen kämpfte, aber knapp den Aufstieg verpasste, entschloss man sich einstimmig, den Schritt für die kommende Saison zu wagen und wieder in der Regionalliga Süd-Ost anzutreten. Auch freut sich der TSV Bernhardswald über die Rückkehr von Sebastian Seier, Matthias Albrecht, Florian Adlhoch, Michael Ströhl und Simon Eckert. Dominic Burkert und der Torhüter Michael Krieger verließen den TSV.

Bevor man heute zum Heimdebüt in Bernhardswald antreten wird, stand erst mal ein Auswärtsspiel beim TV Augsburg auf dem Spielplan. Hier musste man sich allerdings mit 9:3 geschlagen geben und konnte sich erst mal einen Eindruck von der neuen Liga verschaffen. Die Tore erzielten Leo Riedl (1) und Mario Dörfler (2). Der TVA gehört mit seiner zweiten Mannschaft neben Pleystein zu den Favoriten der diesjährigen Saison als Anwärter auf den Meistertitel und hat bereits eine Woche zuvor die erste Mannschaft des SV Donaustauf mit 18:3 schlagen können.

Besser will es die Mannschaft aus Bernhardswald am heutigen Samstag um 15 Uhr in der heimischen Vorwald-Arena machen. Hier erwartet der TSV Bernhardswald die Mannschaft der „Nürnberg Knights“, die bereits seit zwei Jahren Bestandteil der Regionalliga Süd-Ost sind. In den Jahren 2016 und 2017 landeten die Nürnberger jeweils auf dem sechsten Tabellenplatz.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht