mz_logo

Landkreis
Montag, 24. September 2018 15° 3

EHRENAMT

Johann Flauger will Heimat aktiv gestalten

Der neue Chronist der Gemeinde Zeitlarn startet mit vielen Ideen in sein Amt. Er tritt die Nachfolge von Rita Eberwein an.
Von Ralf Strasser

Johann Flauger (Zweiter von links) wurde von Claudia Kirchner-Vives (links), Dr. Manuela Daschner (rechts) und Bürgermeister Franz Kröninger ins Amt des Heimatpflegers eingeführt. Foto: Küffner
Johann Flauger (Zweiter von links) wurde von Claudia Kirchner-Vives (links), Dr. Manuela Daschner (rechts) und Bürgermeister Franz Kröninger ins Amt des Heimatpflegers eingeführt. Foto: Küffner

ZEITLARN.Die Gemeinde Zeitlarn hat einen neuen Ortsheimatpfleger. Johann Flauger ist der Nachfolger von Rita Eberwein, die sich viele Jahrzehnte um die Archivpflege gekümmert hatte. „Dass Johann Flauger dieses Ehrenamt übernimmt, freut uns ganz besonders“, erklärte Bürgermeister Franz Kröninger bei der Amtseinführung zusammen mit den beiden Damen vom Archivpflegeverein im Landkreis Regensburg, Claudia Kirchner-Vives und Dr. Manuela Daschner. „Die Zuständigkeitsbereiche der Ortsheimatpflege und der Archivpflege ergänzen sich hervorragend“, erklärte Dr. Daschner.

Der Archivpfleger, im Falle Zeitlarns die Archivarin des Vereins kommunale Archivpflege im Landkreis Regensburg, konzentriert sich in erster Linie auf die Sicherung der schriftlichen Überlieferung der Gemeinde und damit auf die Bewahrung eines „ortsgeschichtlichen Gedächtnisses“. Der Ortsheimatpfleger engagiert sich im Bereich der Bau- und Bodendenkmalpflege, der Sprachpflege, der Volkskunde oder bei der Dokumentation der Ortsgeschichte. „Kombiniert man diese beiden Wirkungsbereiche, entsteht eine sehr fruchtbare und für beide Seiten gewinnbringende Kooperation“, so Daschner.

Für Johann Flauger (68), der lange Jahre als Realschullehrer und Rektor in Neutraubling tätig war, ist Heimat nicht nur ein Schlagwort. „Obwohl Mobilität ein Kennzeichen unserer modernen Gesellschaft ist, spürt wohl jeder Mensch die Sehnsucht nach Heimat und nach einem Dach über dem Kopf, unter dem sich zuhause fühlt“, so Flauger. Heimat bekomme man nicht umsonst, „man kann und muss sich seine Heimat selbst schaffen. Heimat braucht Menschen, die sie mögen und die sie gestalten wollen.“

Die künftigen Aufgaben definiert Johann Flauger im Archivieren und Sammeln. „Wir sollten aus der Vergangenheit für die Gegenwart lernen, um die Zukunft zu meistern“, folgert er. „Natürlich habe ich Ziele für mein Ehrenamt“, erklärt Flauger. Er will die gewachsenen Strukturen des Ortkerns bewahren, eine Sammlung von historischen Gegenständen aufbauen, ebenso ein Bilderarchiv des Gemeindegebietes. „Ich möchte den Heimatgedanken und die Verbundenheit bei Alt- und Neubürgern fördern.“ Als Mittel dazu gelten für ihn noch lebende Zeitzeugen und Ortskenner, die es zu interviewen gilt. „Außerdem möchte ich die heimatliche Sammlung Zeitlarn fortführen.“

Johann Flauger

Der Chronist: Johann Flauger lebt seit 1979 mit seiner Familie in Zeitlarn. Seit seiner Pensionierung im Jahre 2014 ist er im Kirchenchor und im Beerdigungschor der Pfarrgemeinde tätig.

Mithilfe: Für seine Tätigkeit bittet er um Anliegen und Wünsche. Bitte an: ortsheimatpfleger.zeitlarn@zeitlarn.de

Information: Tel. (09 41) 6 19 03

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht