mz_logo

Landkreis
Samstag, 21. Juli 2018 28° 8

Bilanz

Nachhaltige Hilfe für Kinder in Afrika

Der Förderverein der Mariannhiller Mission will die Not lindern und setzt auf Projekte für Lebensunterhalt und Bildung.
Von Gabi Hueber-Lutz

Viele Mitglieder wurden für 20-jährige Mitgliedschaft geehrt. Foto: Hueber-Lutz
Viele Mitglieder wurden für 20-jährige Mitgliedschaft geehrt. Foto: Hueber-Lutz

Bad Abbach.Bei seiner Jahresversammlung legte der Förderverein der Mariannhiller Mission eine erfreuliche Jahresbilanz vor. Der Mitgliederstand ist wieder angewachsen: 220 Menschen unterstützen nun den Förderkreis. Die Spendensumme, die an verschiedene Projekte in mehrere Länder Afrikas ging, lag bei stolzen 33 343 Euro, wie Kassenwart Rudi Gaillinger aufschlüsselte.

Vorsitzende Brigitte Winzenhörlein dankte für die „großartige Zusammenarbeit“ im vorigen Jahr zum Wohle der Menschen in Afrika. „Kinder haben es nicht in der Hand, in welche Lebensumstände sie hineingeboren werden“, sagte sie und nahm damit Bezug auf die vielen Projekte, mit denen der Verein zum Lebensunterhalt und zur Bildung von Kindern beiträgt.

In ihrem Tätigkeitsbericht sagte die stellvertretende Vorsitzende Gabi Hueber-Lutz, dass es für den Kreis wichtig sei, nachhaltige Hilfe zu geben. Dazu habe man sich im Vorjahr sehr intensiv mit den einzelnen geförderten Projekten auseinandergesetzt, Informationen eingeholt und Gespräche mit Vertretern der Mariannhiller Missionare geführt. Dabei wurde auch klar, dass der Kreis auch angesichts der Hungersnot in Teilen Afrikas Hilfe leisten wollte. Insgesamt 9000 Euro flossen daher in die direkte Hungerhilfe nach Kenia.

Seit Vorsitzende Brigitte Winzenhörlein zu ihrer Tochter nach Reimlingen gezogen ist, führt Wolfgang Hiebl die Geschäfte in Bad Abbach. Er berichtete von den Plänen für das Jubiläum des Förderkreises. Es wird am 6. Mai mit Gottesdienst und Empfang im Pfarrsaal gefeiert. Die Gruppe, aus der später der Verein erwuchs, besteht seit 30 Jahren. Als Verein schloss man sich aber erst zehn Jahre später zusammen.

Daher gab es heuer viele Ehrungen für 20-jährige Zugehörigkeit: Brigitte Winzenhörlein, Manfred Birnbeck, Erwin Fischer, Christa Weißgerber, Christel Meyer, Johanna Meierhofer, Josef und Margit Hofmeister, Ursula Seidl, Anna-Maria Nagel, Marlene Redl, Johann Auer, Hedwig Sollfrank, Maria und Heinrich Bauer, Günther und Marianne Hochradel, Margarete Rieger, Alfons und Theresa Wagner, Maria Hofmeister, Christian Egner, Ingeborg Stich, Gertraud Badziura, Claudia Hartl, Georg und Heidi Reil, Helmut und Sieglinde Meckl, Gisela und Wolfgang Hiebl, Edeltraud Stuhlfelder und Maria Brinsteiner.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht