MyMz
Anzeige

Event

Palmator: Tipps von der Polizei

Tausende werden am Wochenende beim Starkbierfest auf dem Adlersberg erwartet. Nicht immer läuft alles glatt.

2017 feierte der Palmator einen Besucherrekord. Foto: Böhm
2017 feierte der Palmator einen Besucherrekord. Foto: Böhm

Pettendorf.Am Sonntag findet das vor allem bei jungen Leuten Kultstatus genießende Starkbierfest am Adlersberg statt. Trotz der vorhergesagten niedrigen Temperaturen werden über den ganzen Tag verteilt wieder mehrere tausend Personen das Fest besuchen. Was für die überwiegende Mehrzahl der Gäste ein fröhliches Event ist, hat auch weniger erfreuliche Begleiterscheinungen: Vor allem am späten Nachmittag und in den Abendstunden kommt es immer wieder zu Streitigkeiten, körperlichen Auseinandersetzungen, Sachbeschädigungen und anderen Straftaten. Rolle. Damit der Besuch des Palmator-Starkbierfestes in angenehmer Erinnerung bleibt, gibt die Polizeiinspektion Nittendorf einige Verhaltenstipps:

Der Palmator löst bei dem einen oder anderen Streitlust und Aggressivität aus. Gehen Sie Streitigkeiten aus dem Weg, lassen Sie sich nicht provozieren. Wenden Sie sich bei Problemen an die Ordner oder die Polizeibeamten. Befolgen Sie die Anweisungen des Sicherheitsdienstes, der auf dem Veranstaltungsgelände das Hausrecht ausübt.

2017 feierte der Palmator einen Besucherrekord. Lesen Sie mehr.

Während die Ordner über das gesamte Gelände verteilt sein werden, wird die Polizei am oberen Tor eine Anlaufstelle einrichten. Wer die Hilfe von Sanitätern benötigt, findet diese ebenfalls beim oberen Tor.

Auto lieber stehenlassen

Verzichten Sie beim Genuss alkoholischer Getränke auf Ihr Auto. Organisieren Sie ihren Nachhauseweg bereits im Vorfeld. Bitten Sie Familienangehörige oder Bekannte, sie abzuholen. Die Polizei wird im Umfeld der Veranstaltung Alkoholkontrollen durchführen.

Nutzen Sie auch die Möglichkeit, für die Hin- und Rückfahrt öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Die Buslinie 12 des RVV bedient die Haltestelle „Fuchskurve“ unmittelbar am Fuß des Adlersbergs stündlich. Die Abfahrt am Hauptbahnhof in Richtung Adlersberg erfolgt immer zur halben Stunde. Die Rückfahrt nach Regensburg erfolgt ab Fuchskurve immer zur vollen Stunde.

Impressionen vom vergangenen Jahr sehen Sie in unserer Bildergalerie:

Palmator 2017

Rechnen Sie mit Betrunkenen auf der Straße. Fahren Sie vorsichtig und halten Sie sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen. Nutzen Sie die ausgewiesenen Parkplätze und beachten Sie die Haltverbote. Die Polizei wird Falschparker beanstanden.

Achten Sie auf Ihre mitgeführten Handtaschen und Rücksäcke. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass in dem Trubel Diebe leichtes Spiel haben.

Die Eltern von unter 16-Jährigen weisen wir darauf hin, dass ein Aufenthalt auf dem Festgelände ohne die Begleitung einer erziehungsberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person nicht gestattet ist. Besuchern über 16 Jahren ist die Anwesenheit gesetzlich zwar erlaubt, jedoch müssen Eltern bis zur Volljährigkeit ihrer Kinder auch nicht alles erlauben, was nicht verboten ist.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Raum Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht