mz_logo

Landkreis
Sonntag, 22. April 2018 27° 2

Baustelle

Regenstauf: Ab 22 Uhr ist das Wasser weg

In der Hauptstraße werden alle Wasseranschlüsse erneuert. Nachtschichten sollen die Anwohner möglichst wenig einschränken.
Von Sabine Norgall

Die Hauptstraße wird saniert. Im Rahmen der Arbeiten werden alle Hauptschieber (das verrostete Teil unten in der Bildmitte) und die Schieber zu den einzelnen Häusern in mehreren Etappen ausgetauscht. Das Arbeiten unterhalb der gelben Gasleitung erschwert den Austausch. Unser Foto zeigt Wassermeister Peter Lotter (links) und Christian Kotschate vom Bauamt an der Baustelle. Foto: Norgall

Regenstauf.Dass im Rahmen der Sanierung der Hauptstraße auch gleich alle Wasseranschlüsse ausgetauscht werden, war vorab klar. Fraglich war allerdings, wann die Baufirma Guggenberger die jeweiligen Straßenabschnitte erreichen wird, an denen der Austausch stattfindet.

Gleich zu Beginn der Hauptstraße, an der Einmündung zur Wassergasse, war es am Mittwochabend so weit. Die Baufirma hatte den ersten Hauptschieber in der Wasserleitung freigelegt. Am Donnerstag berieten nun Wassermeister Peter Lotter und Christian Kotschate, stellvertretender Leiter des Bauamts, darüber, wann der Hauptschieber ausgetauscht werden soll. Mindestens sechs Stunden, kalkuliert Peter Lotter, ist während des Austausches das Wasser weg, und das nur dann, wenn alles nach Plan läuft.

Rücksicht auf Geschäftsleute

Peter Lotter telefoniert mit Anliegern und fragt: Wann können die Arbeiten stattfinden, um möglichst wenige Nachteile zu produzieren? Foto: Norgall

Da im Abschnitt zwischen Hauptstraße Nummer 13 und der Regensbrücke Gaststätten und Geschäfte liegen, war für Kotschate und Lotter klar, dass der Austausch zu einem Zeitpunkt passieren sollte, an dem dies möglichst wenig stört. Zunächst studierten sie die Öffnungszeiten der Gaststätten. Nachdem sich nach Nachfrage herausstellte, dass am Sonntag ab 22 Uhr das meiste Geschäft in den Gaststätten gelaufen ist, galt der nächste Anruf der Metzgerei Schild. Dort bekam Peter Lotter bei seinem Anruf die Auskunft, dass man am Montag ab 4.30 Uhr mit dem Wursten beginnen wolle, schließlich seien die Tage vor Ostern mit die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Kotschate und Lotter planten weiter und kamen zu dem Schluss: Der Zeitraum zwischen 22 Uhr und 4.30 Uhr ist verdammt knapp und nur einzuhalten, wenn an der Baustelle wirklich alles klappt.

Betroffen: Haupt- und Lohstraße

  • Absperrung:

    Wegen des Austausches eines Hauptschiebers in der Wasserleitung in der Hauptstraße wird ab Sonntag ab 22 Uhr bis voraussichtlich Montag, 5 Uhr, das Wasser abgesperrt.

  • Betroffen:

    Die Absperrung betrifft alle Anwesen ab der Hausnummer 13 in Richtung Regenbrücke. Auch die Eichmühle ist betroffen und die Häuser in der Lohstraße bis zur Nummer 22.

Gibt es einen möglichen Ausweichtermin?, war die nächste Frage, die sie sich stellten. Dabei kam der Karfreitag ins Spiel, an dem Geschäfte und Gaststätten geschlossen sind. Aber diese Lösung wurde nach einem Gespräch mit dem Capo an der Baustelle schnell verworfen. Für die Sanierung der Hauptstraße gilt ein sehr enger Zeitplan und für Christian Kotschate war schnell klar: „Der kann die Straße an der Stelle nicht für eine Woche offenhalten.“

Bei der Suche nach einer Lösung wünschten sich Lotter und Kotschate vorübergehend mit einem Augenzwinkern, dass der alte Wasserschieber einfach nur an Altersschwäche kaputtgegangen wäre und der Austausch nicht geplant werden müsste. Lotter: „Dann hätte es kein Wasser mehr gegeben, wir hätten den Austausch sofort gemacht und alle wären froh gewesen.“

Schließlich konnte Kotschate am Donnerstagnachmittag ein Ergebnis verkünden. Im Großen und Ganzen sei man bei den Anliegern auf Verständnis gestoßen. Zwischen Sonntag, 10 Uhr, und Montag, 5 Uhr, wird das Wasser in der Hauptstraße abgesperrt. Anlieger, die davon betroffen sind, werden mit einer Nachricht in ihrem Briefkasten informiert. Die Tatsache, dass die Gemeinde für die Nachtarbeit Zuschläge für die Mitarbeiter des Wasserwerks zahlen muss, nimmt Christian Kotschate gerne in Kauf. „Der Wunsch, dass für unsere Bürger und Geschäftsleute alles passt, ist uns wichtiger als unsere Wochenendzuschläge.“

Hoffentlich passt der Wasserschieber, der jetzt im Bauhof bereitliegt. Foto: Norgall

Die Mitarbeiter des Wasserwerks werden etwa gegen 18 Uhr am Sonntag mit den Vorarbeiten beginnen. In dem geplanten Arbeitszeitraum müssen sie auf allerhand Unwägbarkeiten gefasst sein. Die erste Hürde ist bereits die, ob der neue Wasserschieber überhaupt an das Hautwasserrohr in der Hauptstraße passt. Wegen des Lieferzeitraums musste Peter Lotter die Austauschstücke bereits bestellen, bevor die alten Schieber in der Baustelle freigelegt waren. Lotter griff bei der Bestellung auf seine lange Erfahrung mit dem Regenstaufer Leitungsnetz zurück. Ganz sicher sein, sagt er, könne man da aber nicht. Wie bei vielem, was in den zurückliegenden Jahrzehnten im Straßenuntergrund verbaut wurde, fehlen genaue Aufzeichnungen.

Für den Notfall gerüstet

Für die Baumaßnahme ab Sonntagabend hat man sich möglichst gut vorbereitet. Tauchpumpen, Stromaggregate, alles steht bereit. Auch an eine Notwasserleitung für die Metzgerei Schild ist gedacht, damit dort am frühen Montagmorgen gearbeitet werden kann. Diese Notwasserleitung mit desinfizierten Feuerwehrschläuchen wird aber nur im Notfall aufgebaut. Da für die Nacht zum Montag leichter Frost vorhergesagt ist, will man nicht riskieren, dassdas Wasser im Schlauch einfriert.

Peter Lotter rechnet damit, dass im Rahmen der Sanierung der Hauptstraße das Wasser bis zu zehnmal weg sein wird. Drei Hauptschieber werden ausgetauscht, bei der Erneuerung der Hausanschlüsse lässt man immer mehrere zusammenkommen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht