MyMz
Anzeige

WENZENBACH

Schüler malten für arme Kinder in Afrika

Wenzenbachs Schulkinder sammeln schon seit Jahren diverse Artikel für die Armen in Afrika.

Schulleiterin Silke Glöckner zeigt den Scheck. Foto: Dettenhofer
Schulleiterin Silke Glöckner zeigt den Scheck. Foto: Dettenhofer

WENZENBACH.

Diese werden in Geschenksäcke verpackt und an die Deutsche Congregation der Missionsdominikanerinnen in Simbabwe geschickt. Initiatorin war die Pädagogin Sigrid Dost-Reichl. Ihre Ansprechpartnerin in Afrika ist Schwester Ferrera.

Beide engagieren sich für die armen Kinder im 8000 Kilometer entfernten Kontinent. Waren es letztes Jahr Aktionen wie „Weihnachtskarten malen und Christbaumschmücken“, nahm man in diesem Jahr Verbindung auf mit dem Werbehaus Schuster. Die Idee: Malen für Tassen, Brillenputztücher, Mouse-Pads oder Weihnachtskarten. Die Kinder der Grund- und Mittelschule wurden kreativ, die Firma setzte die Produktion und den Verkauf um. 537 Euro ermalten die Kinder der Grundschule, bei der Mittelschule waren es 68,75 Euro. Aufgerundet hat das Werbehaus. Also durften sich die Dominikanerinnen über eine Spende von insgesamt 650 Euro freuen. Der Lohn für die Wenzenbacher Kinder: ein dickes „Vergelts Gott“ von Schwester Ferrera. „Die Spenden werden für die Schule verwendet“, lässt sie ausrichten. (msr)

Spende

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht