mz_logo

Landkreis
Samstag, 21. April 2018 28° 2

Soziales

Spendenfreudige Pettendorfer

Am Weihnachtsmarkt wurden fleißig Päckchen für die Weihnachtstracker gepackt. Kinder sorgten für Musik.
Von Claudia Kreissl

  • Auch für die Kinder gab es auf dem Pettendorfer Markt viele verlockende Angebote. Fotos: C. Kreissl
  • Der Nikolaus hatte Geschenke für Kinder dabei.

Pettendorf.Schlechtes Wetter hat schon fast Tradition beim Pettendorfer Adventsmarkt. Dennoch ließen sich viele Besucher nicht von einem Besuch des zweitägigen Markts abhalten. Ob eine heiße Tasse Glühwein, eine dampfende Kartoffelsuppe oder einfach ein Plätzchen nah an einer der Feuerstellen: Angesichts des durchwachsenen Wetters war auf dem Rathausplatz alles Wärmespendende heiß begehrt. Vor allem am Samstagabend herrschte reges Treiben an den weihnachtlich geschmückten Ständen, wurden das ein oder andere Geschenk eingekauft und die verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten ausprobiert.

Einmal mehr zeigten sich die Pettendorfer in der Vorweihnachtszeit auch spendenfreudig. Am Stand der Pfadfinder wurden eifrig Päckchen für die Johanniter-Weihnachtstrucker abgegeben. Unter der Leitung der Johanniter werden die Spenden nach Weihnachten zu notleidenden Familien sowie Kinderheimen, Behinderteneinrichtungen und Altenheimen nach Albanien, Bosnien-Herzegowina sowie Rumänien gebracht.

„Ich will helfen“

Einer dieser Weihnachtstrucker, die sich in Kürze mit jeweils rund 1000 Päckchen an Bord ehrenamtlich auf den Weg machen, um anderen zu helfen, ist Christian Lang. Der selbstständige Spediteur gehört den Weihnachtstruckern seit rund zehn Jahren an und erzählte auf Einladung der Bürgerstiftung Pettendorf im Foyer der Kinderkrippe über sein Engagement. Seine Motivation brachte Lang schlicht mit den Worten „ich will helfen“ auf den Punkt. Lang schilderte von der Armut in den osteuropäischen Ländern, der Dankbarkeit der Menschen, wenn sie die Pakete in Empfang nehmen und von leuchtenden Kinderaugen, wenn sie Schokolade, Malbücher oder Stifte auspacken.

Doch die Adventsmarktbesucher bewiesen einmal mehr auch ein großes Herz für ihre Mitbürger. Um finanziell benachteiligten Kindern aus der Gemeinde Weihnachtsgeschenke zu ermöglichen, hatte die Bürgerstiftung im Foyer der Kinderkrippe erneut einen Wunschbaum aufgestellt. Dieser besondere Christbaum war geschmückt mit Weihnachtswünschen, die von einem Plüschhund bis hin zu einem Mikroskop reichten. Im Verlauf eines Tages waren sämtliche acht Anhänger vom Baum gepflückt, freute sich der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Reinhold Demleitner. Bis Mitte nächster Woche haben die „Christkindeln“ noch Zeit, das jeweilige Geschenk zu besorgen, um es dann verpackt und mit Anhänger versehen im Rathaus abzugeben, damit die Geschenke auch pünktlich zu Weihnachten bei den Kindern ankommen.

Geschenke vom Nikolaus

Zum Markttreiben gab es auch ein Rahmenprogramm. Für weihnachtliche Klänge sorgten der Chor der Grundschule und das Jugendblasorchester Pettendorf. Am Sonntagnachmittag hatten die Kindergartenkinder ihren großen Auftritt, bevor sie sich im Foyer der Kinderkrippe von den Mitarbeitern der Bücherei St. Margaretha selbst mit einer Vorlesegeschichte unterhalten ließen. Gut besucht war auch der Bücherflohmarkt der Bücherei in der Kinderkrippe. Selbst kreativ werden konnten die Besucher in den Räumlichkeiten des Jugendtreffs. Der Kaffee- und Kuchenverkauf des Seniorenforums fand heuer erstmals im ehemaligen Sparkassengebäude statt. Und selbstverständlich machte auch der Nikolaus erneut Station in Pettendorf.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht