MyMz
Anzeige

Musik

Stadtkapelle überzeugt mit hohem Niveau

500 Gäste wollten das Frühlingskonzert der Hemauer Stadtkapelle miterleben. Musiker wurden bei der Gelegenheit ausgezeichnet.
von Bernhard Seiberl

Johannes Mittermaier gibt den Takt beim Konzert an. Foto: Seiberl
Johannes Mittermaier gibt den Takt beim Konzert an. Foto: Seiberl

Hemau.Die Befürchtung, der neue Konzerttermin und das sommerliche Wetter könnten zu einem Zuschauerschwund führen, war unbegründet. Um die 500 Gäste fanden sich in der Tangrintelhalle ein, um der erstklassigen Musik der Hemauer Stadtkapelle zu lauschen. Die bekanntlich hohe Musikqualität auf Orchesterniveau hat schließlich treue Fans.

Zweieinhalb Stunden bot die Stadtkapelle ein breites Spektrum ihres Könnens, den Anfang machten traditionell die jüngsten Musiker der Bläserklasse. 21 Kinder im Alter zwischen acht und elf Jahren unter der Leitung von Marion Lemberger stimmten mit dem Volkslied „He! Ho! Spann den Wagen an“ und dem „Hard Rock Blues“ von John Higgins auf den musikalischen Abend ein. Die Stadtkapelle unter der Leitung von Johannes Mittermaier startete mit voluminösen Tönen, der „Vogler Fanfare“ von Thomas Asanger, das Hauptprogramm. Die Moderne aus der Star Wars Episode sieben, „Das Erwachen der Macht“, kam wie das Klassische mit dem „Kaiserin Sissi-Marsch“ von Timo Dellweg nicht zu kurz.

Die geehrten Musiker der Stadtkapelle Hemau Foto: Seiberl
Die geehrten Musiker der Stadtkapelle Hemau Foto: Seiberl

Gekonnt verstehen es die Verantwortlichen, auch die Jugend mit einzubinden. Als Moderatoren führten die Jugendlichen Lucia Riepl und Johannes Böhm informativ durch das Programm. Fester Bestandteil ist auch der Auftritt der Jugendblaskapelle: Mit einigen U20-Musikern verstärkt, begann mit „Young Life“ von Manfred Schneider und mit dem „Friesland-Marsch“ der zweite Teil. Mit „Over the Rainbow“ von Harold Arien und „In 80 Tagen um die Welt“ von Otto M. Schwarz entführten die Musiker der Stadtkapelle in eine musikalische Weltreise. Unter anderem sollte das offizielle Programm mit dem Marsch „Regimentsgruß“ von Heinrich Steinbeck enden, aber mit nichtaufhörendem Applaus der Gäste wurde noch die ein oder andere Zugabe eingefordert.

Die Gelegenheit, vor großer Kulisse Ehrungen auszusprechen, nutzten die Vorsitzende Bettina Riepl, der musikalische Leiter Johannes Mittermaier und der Vertreter des MusikerbundesRegensburg, Robert Ziegler. Das Leistungsabzeichen in Silber erhielt Tim Pröll (Klarinette). Für zehn Jahre aktive Musikertätigkeit gab es die Ehrennadel in Bronze für Luis Hollnberger (Trompete), für 15 Jahre die Ehrennadel in Silber für Severin und Simon Roßkopf (Flügelhorn und Bariton). Für 20 Jahre wurde Anja Neumar (Trompete) ausgezeichnet, für 30 Jahre erhielten die zwei „Urgesteine“ Reinhard Riepl (Posaune) und Alexander Waldhier (Flügelhorn) die Ehrennadel in Gold. Eine ganz besondere Ehrung gab es für Stephan Paulus. Er war von 1993 bis 1995 stellvertretender Vorsitzender, von 1995 bis 2015 Vorsitzender und ist bis heute Beisitzer. Für 25 Jahre im aktiven Ehrenamt konnte Paulus die Glückwünsche der Verantwortlichen und den Applaus des Publikums entgegennehmen.

Neuer Termin

  • Das Pfingstkonzert

    wurde zum Frühlingskonzert. Um für einen besseren musikalischen Saisonablauf zu sorgen, wurde die zeitliche Verlegung des Konzertes notwendig, erklärte Johannes Mittermaier.

  • Ab dem Jahr 2019

    wird das Frühlingskonzert der Stadtkapelle immer am zweiten Samstag vor Ostern stattfinden und somit wieder ein fester Bestandteil des Hemauer Kulturprogramms sein. (lbe)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht