mz_logo

Landkreis
Mittwoch, 26. September 2018 18° 1

Fakenews

Steinsberger Ufo-Notlandung ist erfunden

Ein Nutzer verbreitet im Internet eine Falschmeldung mit Steinsberg-Bezug. Tausende haben sie wohl schon geteilt.

Die Nachricht über das Ufo, die seit Samstagmittag im Internet viral geht, ist gefälscht. Foto: Mehltretter
Die Nachricht über das Ufo, die seit Samstagmittag im Internet viral geht, ist gefälscht. Foto: Mehltretter

Regenstauf.Die Überschrift einer Nachricht, die seit Samstagmittag für Aufruhr im Internet sorgt, lautet „Notlandung / Außenlandung eines unbekannten Flugobjekts in Steinsberg“. Glaubt man der Website www.24aktuelles.com, auf der die Meldung inklusive Foto steht, ist der Text allein bis Samstag, 15.30 Uhr, schon knapp 100 000 Mal geteilt geworden. In der Meldung heißt es, dass ein unbekanntes Flugobjekt gegen 11.45 Uhr bei Steinsberg (Markt Regenstauf) eine Außenlandung durchführen musste. Der Grund dafür sei noch nicht bekannt. „Desweiteren wird vermutet, dass es sich um ein militärisches Flugobejekt [sic] handelt, da der Platz um das Flugzeug weiträumig abeschirmt [sic] wurde.“

Auch in der Facebook-Gruppe „Regenstauf da san mir dahoam“ reagieren Nutzer mit Erstaunen. Wer sich die Website www.24aktuelles.com allerdings näher ansieht, entlarvt die Nachricht rasch als Fakenews. In fehlerhaftem Deutsch steht dort wörtlich: „24aktuelles.com - ist eine Internetseite die zur Unterhaltung dient, die falschen Witz werden von unseren Usern verfasst. Alle Witz dieser Seite sind frei erfunden und fiktiv, es ist alles nur Spaß! Keine der Witz sollte ernst genommen werden oder als seriöse Informationsquelle benutzt werden“. Steinsberg ist und bleibt also frei von Außerirdischen. (bm)

Anders als den Nachrichten von 24aktuelles.com können Sie denen Ihrer Mittelbayerischen vertrauen. Hier finden Sie alle Nachrichten aus dem Bereich Steinsberg/Regenstauf.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht