MyMz
Anzeige

Erfolg

Tapfere Lilli ging auf Verbrecherjagd

Ihr Vater fuhr einen Polizisten spontan zu einer Festnahme. Da beschloss das Mädchen auf dem Rücksitz, Polizistin zu werden.

Gerhard Haase mit Lilli (Fahrersitz) und ihrer Schwester Mia im BMW i3 Foto: Polizei
Gerhard Haase mit Lilli (Fahrersitz) und ihrer Schwester Mia im BMW i3 Foto: Polizei

Regensburg.Im Namen des Polizeipräsidenten Gerold Mahlmeister überreichte die stellvertretende Dienstellenleiterin der Polizeiinspektion (PI) Regensburg Süd, Carina Urban, ein Dankesschreiben und eine finanzielle Anerkennung an einen 35-jährigen Barbinger sowie eine Urkunde und einen Teddy an seine fünfjährige Tochter Lilli. Denn die beiden hatten ihnen vor Kurzem sehr geholfen.

Bereits am Morgen des 12. April bemerkte eine Streife der PI Süd bei Barbing einen Mann, gegen den eine Fahndung lief. Der Mann bemerkte die Polizei auch und floh querfeldein. Die Beamten folgten ihm zu Fuß, verloren ihn jedoch im dichten Gestrüpp aus den Augen. Kurze Zeit später meldete ein weiterer Barbinger eine fremde Person in seinem Garten beim Polizeinotruf.

Vorbeifahrendes Auto gestoppt

Deswegen stoppte Polizist Gerhard Haase in seiner Not das zufällig vorbeikommende Fahrzeug des 35-jährigen aus Barbing und bat ihn, ihn zu dem Grundstück des Mannes zu fahren. Ohne zu zögern ließ der couragierte Bürger den Polizisten einsteigen und fuhr ihn nicht nur zu der angegebenen Adresse, sondern im Anschluss auch noch in Richtung Autobahn, wo sich der Gesuchte zwischenzeitlich hinbegeben hatte. Mit in dem Auto saß die fünfjährige Tochter des Fahrers, die das Geschehen ohne Furcht und mit Spannung verfolgte. Auch durch diese Hilfe konnte der Flüchtige letztendlich festgenommen und der zuständigen Justizvollzugsanstalt übergeben werden.

Lilli will jetzt Polizistin werden

Jetzt bedankte sich die Regensburger Polizei: Der Vater und seine Familie wurden bei der PI Regensburg Süd empfangen. Danach durften Lilli und ihre Schwester Mia den neuen BMW i3 begutachten. Zusammen mit Gerhard Haase, der am 12. April in ihrem Familienauto mitfuhr, nahmen die beiden Mädchen Platz im Streifenwagen und für Lilli stand schnell fest, dass sie Polizistin werden möchte, wenn sie groß ist.

Weitere Nachrichten aus Regensburg finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de jetzt auch über WhatsApp. Hier anmelden: https://www.mittelbayerische.de/whatsapp.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht