mz_logo

Landkreis
Donnerstag, 20. September 2018 27° 1

Einsatz

Übung: Granate explodiert im Wald

Rettungskräfte trainierten nahe des Walderlebniszentrums Regensburg für den Fall, dass ein Blindgänger in die Luft geht.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Foto: Alexander Auer
Die Feuerwehr löschte den Brand. Foto: Alexander Auer

Sinzing.Nahe des Walderlebniszentrums Regensburg waren am Montagabend Schreie zu hören. Dichter Rauch waberte über der Erde. Fünf junge Leute wurden schwer verletzt. Zum Glück handelte es sich bei diesem Einsatz für die Rettungskräfte nur um eine sehr realistische Übung.

Simuliert wurde die Explosion einer gefundenen Granate, die insgesamt fünf Personen mitten im Wald teils schwer verletzte. Dass Granaten von Wanderern oder Pilzsuchern gefunden werden, kam in letzter Zeit häufig vor – erst am Sonntag, 17. Juni, fand ein Jogger eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg auf einem Feldweg.

Sofort die Polizei alarmieren

Glücklicherweise ist im Landkreis Regensburg bislang noch nie etwas passiert, da die Finder immer richtig gehandelt haben: Die Granate liegen lassen und die Polizei informieren. Ein Sprengkommando musste die gefundene Munition noch vor Ort entschärfen, da der Abtransport zu gefährlich gewesen wäre.

Mehr Bilder von der Übung sehen Sie hier:

Rettungskräfte trainieren für den Ernstfall

Die BRK-Bereitschaften aus Nittendorf/Deuerling und Sinzing/Prüfening sowie die Freiwillige Feuerwehr aus Schönhofen trainierten für den Fall, dass ein Blindgänger in die Luft geht. Fünf Jugendliche wurden dabei schwer verletzt.

Mitarbeiter des Walderlebniszentrums leisteten Erste Hilfe

Die Mitarbeiter des Walderlebniszentrums hatten ihr Areal im Wald für die Übung zur Verfügung gestellt und halfen auch tatkräftig mit. So leisteten mehrere Mitarbeiter bei den verletzten Jugendlichen Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte. Die verletzten Jugendlichen wurden teilweise mit einer Schleifkorbtrage und Vakuummatratzen von den Rettungskräften aus dem Gefahrenbereich transportiert, versorgt und schlussendlich stabilisiert in Krankenhäuser gebracht. Die Kräfte der Feuerwehr Schönhofen löschten zudem den durch die Explosion ausgelösten Brand im Wald mit einer Kübelspritze.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht